Blut und Spiele: EM versinkt im Messer-Terror !

Dieses Video entlarvt die neueste Lüge der Regierung !

Schwarze Kartoffeln ;-)


Lindners irre Wahlempfehlung: Kommunisten statt Patrioten !
#1
     
Lindners irre Wahlempfehlung: Kommunisten statt Patrioten!


27. Juni 2023


Von CONNY AXEL MEIER | Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat es sich als durchsetzungsschwacher Finanzminister auf dem warmen Ministersessel bequem gemacht. Hatte er noch nach der Bundestagswahl 2017 behauptet, dass es besser sei, nicht zu regieren, als schlecht zu regieren, so ist er seit den Wahlen 2021 der gegenteiligen Meinung. Die FDP regiert unter grüner Vormundschaft und ist nichts anderes als der Wurmfortsatz der rot-grünen Ampelkoalitionären. Sämtliche grüne Hirngespinnste, und Verbote von Verbrenner-Fahrzeugen, von Öl- und Gasheizungen und von Fleischkonsum in Kantinen, um nur einige zu nennen, werden von der FDP mitgemacht.

Der Kampf der Ampelregierung gegen die Meinungsfreiheit und Pluralismus nimmt an Fahrt auf. Der gläserne Bürger wird Realität. Das „Social Credit-System“ biegt gerade in die Zielkurve. Die grundgesetzwidrigen Corona-Maßnahmen wurden allesamt von der FDP begeistert mitgetragen. Der Hitze-Lockdown ist schon geplant. Die Plutokratie herrscht in der EU. Im Witschaftsministerium wuchert der Nepotismus, in der Außenpolitik die Idiotie, in der NATO die Surrealität, in den Gerichten die Gefälligkeitsjustiz und in den Polizeistuben die personifizierte Unfähigkeit.

Die Verwahrlosung der FDP erkennt man daran, dass es schon lange keine gestandenen Politiker mehr in Führungspositionen schaffen. Ausnahmen wie das FDP-Mitglied Dr. Gerhard Papke, der Präsident der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft, der schon mal im NRW-Landtag Fraktionsvorsitzender war, bestätigen die Regel. Ein Theodor Heuss oder ein Hans-Dietrich Genscher sind nur noch Stoff für die Geschichtsbücher. Heute herrschen auch in der FDP die Kakistokraten. Man denke nur an die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestags, die Kriegstreiberin und Rüstungslobbyistin Marie-Agnes Strack-Zimmermann. Frieden ist verboten – Krieg ist geboten. Je fürchterlicher, desto besser!

Nun ist die Welt seit vergangenen Sonntag für die Politiker, nicht für die Untertanen, eine andere geworden. So erdreistete sich der Pöbel im Landkreis Sonneberg in Thüringen tatsächlich, einen anderen als den regierungsamtlich empfohlenen Politiker mit absoluter Mehrheit in der Stichwahl zum Landrat zu wählen, nämlich den Juristen Robert Sesselmann von der AfD. In einer demokratischen Wahl! Unfassbar! Da wird nicht mehr auf die gute Kinderstube geachtet, sondern nur noch gekreischt und getobt. Obwohl alle Parteien von den Kommunisten, den Sozis und den Grünen bis hin zur CDU und der FDP sich zum Parteienblock zusammengeschlossen haben, obwohl das Sperrfeuer aus den Belehrungsmedien, den Kirchen und Gewerkschaften und Verbänden so massiv wie an der ukrainischen Front erschien, so erfolglos war diese bundesweite Mobilisierung gegen die AfD in einem kleinen Landkreis an der bayerischen Grenze. Die Politkommissare taten so als ob eine mit den Wagner-Söldnern verbündete Sesselmann-Bande schon 350 km vor Berlin stünde.

Merkel ist zwar nicht mehr im Amt, um telefonisch die Wahl rückgängig zu machen. Aber der SPD-Innenminister von Thüringen, Georg Maier und der Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes, Stephan Kramer, suchen schon nach Mitteln und Wegen, die demokratische Wahl rückgängig zu machen und gegebenenfalls solange zu wiederholen, bis ihnen das Ergebnis passt. Wäre es nicht einfacher, den Wahlverlierer als Zweitplatzierten zu krönen und den Wahlsieger als vermeintlichen Reichsbürger in den Kerker zu werfen? Oder die Stimmzettel nochmal neu auszuzählen? Dem Kramer wird schon irgendetwas einfallen. Vielleicht war Sesselmann ja mal zu einer Gartenparty bei den Höckes eingeladen. Das müsste dann reichen.

Und nun kommt Christian Lindner ins Spiel. Auf einem sogenannten „Bürgerdialog“ in Weimar empfahl der FDP-Chef den Bürgern, die mit der gegenwärtigen Politik unzufrieden seien, doch bitte künftig die SED-Nachfolgepartei „Die Linke“ zu wählen anstatt der AfD seine Stimme zu geben. Nein, nicht einer „Wagenknecht-Partei“, sondern den Kommunisten, der Mauermörder-Partei (Video oben).

Das widerspricht zwar dem, was Lindner früher sagte. Der hält er es mit Adenauer: „Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?“. Lindner hat früher schon alles mögliche verzapft. Warum man die Kommunisten wählen soll, hat er ja erklärt. Wegen des Notfalls! Nur für was man dann noch eine FDP noch braucht, sagt er nicht. Die FDP war früher mal freidemokratisch! Das ist lange her. Braucht das Wahlvolk die FDP noch? Wohl kaum. Nur die grünen Deutschland-Zerstörer brauchen die FDP als Komplizen. Wenn die FDP irgendwann in der Versenkung verschwinden sollte, niemand würde es merken. Die vergrünte CDU/CSU steht schon in der Warteschlange. Die SED-Nachfolger wären auch gerne dabei, kauern aber am Abgrund. Da kommt ein Wahlhelfer wie Lindner gerade recht.

Quelle: https://www.pi-news.net/2023/06/lindners...patrioten/

[Bild: hqdefault.jpg]
"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Der Klartexter
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Regulieren statt Investieren Klartexter 0 17 14.06.2024, 11:02
Letzter Beitrag: Klartexter
  "Absurd, irre, verheerend" – Chemiker rechnet mit Habeck-Plan zur CO₂-Endlagerung ab Klartexter 0 85 20.04.2024, 09:29
Letzter Beitrag: Klartexter
  Radfahren auf Waldwegen verboten: Grüne Kontrollwut statt Waldeslust Klartexter 0 60 25.02.2024, 19:58
Letzter Beitrag: Klartexter
  Diskussionen in der Asylpolitik: Ein Allheilmittel – Sachleistungen statt Bargeld? Klartexter 0 87 28.10.2023, 12:00
Letzter Beitrag: Klartexter
  AfD-Konferenz: Europäischer Kontinentalismus statt Transatlantismus Klartexter 0 79 25.10.2023, 18:32
Letzter Beitrag: Klartexter

Gehe zu:


Einprozent IB Deutschland Anonymous