Blut und Spiele: EM versinkt im Messer-Terror !

Dieses Video entlarvt die neueste Lüge der Regierung !

Schwarze Kartoffeln ;-)


"Unsere Demokratie" – Aufruf zur Verteidigung des Bösen und Tödlichen
#1
     
"Unsere Demokratie" – Aufruf zur Verteidigung des Bösen und Tödlichen


[Bild: pictures-with-words-from-the-field-of-co...CRx-WGsKQ=]

"Wir müssen unsere Demokratie verteidigen. Unsere Demokratie ist in Gefahr. Rechtsextremisten und Rechtspopulisten wollen sie zerstören." (Grüne Niedersachsen) "Demokratie verteidigen – Zusammenhalt stärken. Wir wissen, Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität können nur in einer Gesellschaft entstehen und bestehen, die auf universellen Grundrechten und Rechtsstaatlichkeit aufgebaut ist." (Beschluss des SPD-Parteivorstandes vom 16.3.2024) So lauten die Aufrufe der offiziell noch nicht gegründeten, aber faktisch wirkenden GED (Globalistische-Einheitspartei Deutschlands), derzeit noch vertreten durch CDU/CSU, SPD, Grüne, FDP, Linke. Mit diesen Aufrufen stellen sie sich als gute Menschen dar, während ihre Kritiker als böse und verbrecherisch diffamiert werden.

Aber es ist genau umgekehrt! Diese "Demokraten" sind die Bösen, die absolut Bösen. Und eine Demokratie gibt es schon gar nicht bei uns, die sie angeblich verteidigen wollen. Was sie verteidigen, ist das Programm ihrer globalistischen Auftraggeber. Ihre "Haupt-Demokratieziele" sehen heute so aus: Meinungsverfolgungen, Armut- und Obachlosigkeitserzeugung durch die planmäßige Hereinholung fremder Migrations-Invasoren, Gender-Perversionen zur Menschenvernichtung, Kriege für die Globalisten führen, millionenfache Menschentötungen unter dem Vorwand des Gesundheits- und Klimaschutzes, die totale Volksauslöschung durch Umvolkung, also Völkermord, Abschaffung der Rechtsstaatlichkeit, damit globalistische Korruptionshelden wie Olaf Scholz nicht verurteilt werden können! Wer soll denn bitteschön "solche Werte" – Werte des Verderbens und des Untergangs – verteidigen wollen?

Dass die Täter dieser Demokratie für fremde Mächte gegen das deutsche Wohl arbeiten, bestätigte bereits 2010 der damalige Bayerische Ministerpräsident und spätere Innenminister Horst Seehofer (CSU) offiziell im Fernsehen: Seehofer in der Sendung "Pelzig unterhält" sich, ARD, 20. Mai 2010: "Es ist so, wie Sie sagen, diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden." (Pelzig, 20.05.2010)

Zum Schutz ihrer "Demokratie" soll ablenkend ein sogenannter Faschismus bekämpft werden. Aber diese "Demokratie", die uns kein Leben mehr ermöglicht, ist nicht "faschistisch" entstanden, sondern allein durch den mörderischen Arschlochs-Anti-Faschismus. Bedroht ist dieses Todessystem, das sie als Demokratie ausgeben, durch die wirkliche Demokratie, die sie Faschismus nennen. Schauen wir uns die wichtigsten Teile der Globalisten-Demokratie etwas genauer an:

"Freiheit" in dieser Demokratie heißt, nur wer "alles GEGEN Deutschland" unternimmt, wird nicht verfolgt! Björn Höcke steht in Halle vor Gericht. Er ist angeklagt, im Mai 2021 in Merseburg seine Rede mit der Parole beendet zu haben: "Alles für unsere Heimat, alles für Sachsen-Anhalt, alles für Deutschland." Irgendjemand hat dann herausgefunden, dass der Spruch "alles für Deutschland" auch von der SA gebraucht wurde, weshalb diese Worte heute verboten seien, obwohl sie dem Amtseid für Politiker entsprechen, der lautet: "Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden werde."

Jedenfalls ist das SA-Gelöbnis "ALLES FÜR DEUTSCHLAND" zu wollen ehrenwert und vorbildlich, sonst wäre ja auch der Politiker-Amtseid in der BRD nicht in diesem Sinne formuliert worden. Natürlich spielen heute weder Grundgesetz noch Amtseide eine Rolle, denn es geht um die Vorgabe der Globalisten, alles Deutsche zu vernichten!

Jetzt könnte Höcke wegen des Gebrauchs von "Nazi-Vokabular" (§ 86a StGB) zu einer Gefängnisstrafe verurteilt werden. Bei einer Strafe von mehr als sechs Monaten bedeutet das, dass er im Herbst nicht mehr in Thüringen für die AfD kandidieren darf. Klar, die AfD liegt bei den Umfragen mit etwa 60 Prozent weit vor allen anderen Parteien, und da wird eben die "demokratische" Notbremse gezogen.

Wenn also "alles für Deutschland" deshalb strafbar ist, weil diese Worte von der SA gebraucht wurden, dann kann man nur hoffen, dass die Nationalsozialisten damals nicht öffentlich darüber sprachen, dass die Milch weiß ist, weil wir sonst demokratiegemäß die Milch schwarz färben müssten, um nicht straffällig zu werden. Wenn also die Formel "alles für Deutschland" strafbar ist, dann bedeutet das im Umkehrschluss, dass man in Deutschland nur dann Politik machen darf, wenn man "alles GEGEN Deutschland" tut.

Und das darf, vielfach muss es sogar gesagt, gelehrt und skandiert werden:

Wir müssen Deutschland zerstören
Wir müssen Deutschland schwächen
Wir müssen Deutschland wirtschaftlich ruinieren
Deutschland, Du mieses Stück Scheiße, verrecke
Wir werden Russland ruinieren
Wir werden Russland vernichten
Wir müssen den Krieg nach Russland tragen
Israel ist eine Demokratie und hält sich an Völkerrecht, einen Genozid in Gaza gibt es nicht (Holocaust-Leugnung also erlaubt)
Juden sind das auserwählte Volk, sie dürfen das Amalek-Gesetz anwenden
Alles für Israel
Alles für USA
Alles für die NATO
Alles für die NATO-Kriege
Alles für noch mehr Rüstung, Kriegswaffen und Erhöhung des Militär-Etat.

Der Kampf gegen "Rechts" ist der Endkampf gegen die Restdeutschen, denn wir werden gewaltsam in ein brutales Maulkorb-System gezwungen, damit keine Wahrheit, keine Aufklärung mehr den Globalisten gefährlich werden kann.

Aber selbst unser Grundgesetz, das uns bekanntlich "von den Siegern auferlegt wurde", wie es Willy Brandt (BUNTE, 14.02.1991, S. 94) einmal ausdrückte, garantiert uns gewisse Menschenrechte und Freiheiten, die uns heute aber vorenthalten werden. Mehr noch, wenn wir die im Grundgesetz garantierten Freiheiten und Rechte einfordern, werden wir strafrechtlich verfolgt. Wenn ein garantiertes Grundrecht ausgeschaltet werden soll, dann wird es einfach offiziell eingeschränkt, indem gewisse Meinungsäußerungen nicht erlaubt sind. Dann werden Meinungen und Forschungen einfach kriminalisiert. Also haben wir keinen Grund, uns für dieses System, einzusetzen. Selbst das Bundesverfassungsgericht garantiert uns das Recht, die Werte dieses Systems nicht zu akzeptieren und das System sozusagen abschaffen zu wollen, solange dies friedlich geschieht: "Meinungsäußerungen verlieren auch dann ihren Schutz nicht, wenn sie scharf und überzogen sind. Die Bürger werden nicht zur Werteloyalität gezwungen, sie sind frei, grundlegende Werte der Verfassung in Frage zu stellen oder die Änderung tragender Prinzipien zu fordern." (1 BvR 1565/05)

Umvolkung ist Völkermord. Und gemischte Bevölkerungen sind gemäß Churchill der Grund für ewigen Unfrieden

Und heute ist es offiziell, dass Menschen selbst dann verfolgt werden, wenn sie gegen kein Gesetz verstoßen, nur halt die vorgegebene System-Meinung nicht übernehmen wollen. Wolfgang Kubicki (FDP), Vizepräsident des Bundestags, antwortete am 05.04.2024 in der FAZ auf den FAZ-Beitrag des Verfassungsschutz-Präsidenten Thomas Haldewang vom 2. April 2024. In diesem Beitrag verteidigte Haldewang die Verfolgungspolitik von Innenministerin Faeser, dass Andersdenkende verfolgt werden, auch wenn ihre Meinungen keine Gesetze verletzen. Es geht also allein um die Verfolgung von anderen Meinungen. Kubicki: "Auch Rechte haben im Verfassungsstaat Rechte. Es geschieht eine moralische Delegitimierung des Rechts und deren Verteidiger. Es erwächst aber zu einem grundsätzlichen demokratischen Problem, wenn die Menschen im Land den Eindruck gewinnen, dass diese gesinnungsethische Herangehensweise ausgerechnet vom Verfassungsschutz auch noch flankiert wird. Bundesinnenministerin Nancy Faeser sagte im vergangenen Sommer, ausschließlich der Rechtsextremismus wende sich gegen die demokratische Grundordnung, die anderen Extremismusformen nicht. Thomas Haldenwang saß wortlos daneben. Würde der BfV-Chef seine Aufgabe auf dieselbe Art und Weise erledigen, wenn nicht eine linke Sozialdemokratin, sondern ein Rechtsradikaler an der Spitze des Ministeriums säße?"

Jetzt wird erneut gegen die AfD gehetzt, weil sie trotz der beispiellosen Hetze und Lügen befürchten, die dem Tod geweihten Restdeutschen könnten vielleicht noch zur Europawahl aufwachen. Die bezahlten Massenaufläufe im Januar hatten nämlich nichts gebracht. Jetzt "spioniert" die AfD angeblich für Russland und China. Geht es noch dümmer? An welche Geheimnisse soll denn die AfD als Außenseiter- und von allem ausgeschlossene Partei bitteschön kommen?

Wer für fremde Mächte und Regierungen arbeitet, sind die Systempolitiker, aber nicht die AfD. Am 7. Februar 2022 stand Kanzler Scholz neben US-Präsident Biden, als dieser der Welt mitteilte, die Nordstream-Pipelines zerstören zu lassen, ohne dass Deutschland dabei etwas mitzureden hätte. Die Systempolitiker führen gegen Russland und gegen die eigene Bevölkerung in Auftrag der USA Krieg. Und sie unterstützen weisungsgetreu den israelischen Völkermord an den Palästinensern. Sie holten und holen im Auftrag der Globaljuden Millionen und Abermillionen fremder Völkerschaften ins Land, was unseren Tod bedeutet. Wer spioniert oder arbeitet also für fremde Mächte? Die AfD bestimmt nicht!

Obwohl die Umvolkung offiziell als Völkermord gilt, nennen unsere Umvolkungs-Politiker ihr System ungeniert "Demokratie".

Wir verlieren unser Land
Wir verlieren unsere Identität
Wir verlieren unsere Existenz
Wir verlieren den inneren Frieden
Wir verlieren unsere Gesundheit
Wir verlieren unser Leben

Umvolkung ist gemäß den Vereinten Nationen tatsächlich Völkermord. "Völkermord und Massentötungen gehen Identitätskonflikte voraus, die sie vorbereiten und zu gezielten Massentötungen eskalieren. Häufig ist es das Werk des souveränen Staates gegen sein eigenes Volk. Um diese Situation zu verhindern, ist eine Rückkehr zum Idealzustand einer 'normalen Politik' (oder eine Annäherung daran) erforderlich, bei der die Regierung auf die Bedürfnisse und Forderungen ihrer Bürger reagiert und die Bürger regelmäßig überprüfen, wie die Regierung angemessen die Bürgerforderungen umsetzt." (Dr. William Zartman, Rechtsanalyse für das INTERNATIONAL PEACE INSTITUTE - United Nations, 2010)

Der wahrscheinlich größte Kriegsverbrecher der Weltgeschichte, der englische Kriegspremier Winston Churchill, sagte in seinem Leben wahrlich nicht oft die Wahrheit, aber im Zusammenhang mit den Menschheitsverbrechen gegen Deutschland machte er im Dezember 1944 eine Ausnahme. Er erklärte dem Parlament, dass die geplante Vertreibung der Deutschen die einzig richtige Lösung sei. Da es nun mal beschlossen sei, die deutschen Ostgebiete Polen und der Tschechei zu geben, werde eine Vertreibung der Deutschen aus ihren uralten Stammladen unvermeidlich, weil gemischte Bevölkerungen schlimmer seien als Vertreibungen, somit schlimmer als offener Völkermord.

Rufen wir uns kurz in Erinnerung, dass die Vertreibung der Deutschen von den Vereinten Nationen als Kriegsverbrechen und Genozid definiert werden. UN-Definition: "Zu den Zwangsmaßnahmen zur Vertreibung der Zivilbevölkerung können gehören: Mord, Folter, willkürliche Verhaftung und Inhaftierung, außergerichtliche Hinrichtungen, Vergewaltigung und sexuelle Gewalt. Übergriffe, schwere Körperverletzung von Zivilisten, Inhaftierung der Zivilbevölkerung in Ghettogebieten, gewaltsame Vertreibung, Vertreibung und Deportation der Zivilbevölkerung, vorsätzliche militärische Angriffe oder Androhungen von Angriffen auf Zivilisten und zivile Gebiete. Zerstörung von Eigentum, Raub von persönlichem Eigentum. Die Expertenkommission fügte hinzu, dass diese Praktiken '… Verbrechen gegen die Menschlichkeit darstellen und mit konkreten Kriegsverbrechen gleichgesetzt werden können. Darüber hinaus könnten solche Handlungen auch als Völkermord im Rahmen der Genozid-Konvention gelten.'" (Vereinte Nationen: Ethnic Cleansing Definition)

Für Winston Churchill war die Mischung von Bevölkerungen, also Multikultur und Migration, schlimmer als offenes Morden, Schlachten und Zerstören durch Vertreibung. Und so erklärte Churchill am 15. Dezember 1944 vor dem Britischen Parlament, warum die völkermörderische Vertreibung der Deutschen mit 15 Millionen Opfern, davon 6 Millionen ermordete Kinder, Frauen, alte und kranke Menschen, besser sei als Gebiete mit multi-ethnischen Bevölkerungen zu schaffen. Und das, obwohl es sich um keine rassenfremden Menschen gehandelt hätte. Churchill wörtlich: "Vertreibung ist, soweit wir in der Lage sind, es zu überschauen, das befriedigendste und dauerhafteste Mittel. Es wird keine Mischung der Bevölkerung geben, wodurch endlose Unannehmlichkeiten entstehen, wie zum Beispiel im Fall von Elsaß-Lothringen. Reiner Tisch wird gemacht werden." (DF, 27.02.2012 und in den Parlamentsdebatten in London)

Churchill, dieser Massenmörder, dieser Völkermörder, dieser Schwerstverbrecher und Unmensch, wurde mit dem "Aachener Karlspreis" geehrt, obwohl er hauptverantwortlich war für die Bomben-Holocauste auf unsere Städte, für die Vertreibung von 15 Millionen Deutschen, Kinder, Frauen, Alte und Kranke, darunter 6 Millionen Ermordete, ("6 Millionen Deutsche sind vom Erdboden verschwunden. Sie sind gestorben, verdorben") wie Konrad Adenauer in seinen Erinnerungen festgehalten hat. Und hier der Wortlaut der Ehrung des Massenmörders auf der Karlspreis Urkunde: "Der Internationale Karlspreis der Stadt Aachen für das Jahr 1955 wurde am Himmelfahrtstag des Jahres 1956, dem 10. Mai, im Reichssaal des Aachener Rathauses, der ehemaligen Kaiserpfalz, dem britischen Premierminister in entscheidungsschwerer Zeit, Sir Winston Churchill, verliehen in Anerkennung seiner Verdienste um die Verteidigung des höchsten menschlichen Gutes, der Freiheit, und um den erfolgreichen Anruf der Jugend, die Zukunft Europas durch Einigung zu sichern."

Unsere Ausrottung durch Bevölkerungsaustausch als Kriegsziel Nummer eins des Zweiten Weltkriegs entstand aus dem "Fehler", den die Siegermächte nach dem Ersten Weltkrieg machten und bereuten. 1919 gaben sie sich mit Todes-Reparationen zufrieden, denen allein zwei Millionen Kinder dem Hungertod zum Opfer fielen. Aber da Deutschland ethnisch homogen geblieben war, konnte sich das deutsche Volk wieder erholen. Das sollte nicht wieder vorkommen, der Plan der Deutschen-Ausrottung war geboren. Der bekannte US-Historiker und Journalist, William H. Chamberlain, veröffentlichte 1950 seine Forschungsarbeit America’s Second Crusade bei Libertyfund. Später erschien die Arbeit bei einigen großen Verlagen als Buch, das heute noch bei Amazon erhältlich ist. Auch bei Libertyfund-online ist die Forschungsarbeit einsehbar. Chamberlain enthüllt im Kapitel The Collapse Of Versailles im Zusammenhang mit den tödliche Reparationsverbrechen gegen Deutschland die Entstehung des Planes zur Ausrottung der Deutschen durch Umvolkung: "Trotz allem ist Deutschland stark genug geblieben, Hoffnung zu haben und die Verbesserung seiner Lage anzustreben. Deutschland blieb das bevölkerungsreichste Land Europas nach Russland. Das Volk war homogen, es gab keine Unruhen durch unzufriedene Minderheiten innerhalb des geschrumpften Reiches. Deutschland besaß immer noch wissenschaftliches Wissen, industrielle Entwicklungsfähigkeit und wichtige nationale Eigenschaft von Fleiß und disziplinierter Arbeitsmoral." Noch Fragen, warum es die Umvolkung gibt?

Quelle und mehr dazu: https://concept-veritas.com/nj/sz/2024/0...5.2024.htm
"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Der Klartexter
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Habeck beichtet im Klatschmagazin: Uropa war SS-Brigadeführer und Goebbels-Freund Klartexter 0 16 19.06.2024, 19:26
Letzter Beitrag: Klartexter
  EU-Wahl 2024 und die Folgen - bislang unvorstellbar Klartexter 0 30 15.06.2024, 10:18
Letzter Beitrag: Klartexter
  Selenskyj und die angebliche Respektlosigkeit der AfD Klartexter 0 36 13.06.2024, 18:44
Letzter Beitrag: Klartexter
  AfD-Islamkonferenz mit Feroz Khan und Irfan Peci im Bundestag Klartexter 0 24 12.06.2024, 18:45
Letzter Beitrag: Klartexter
  Historische Klatsche für Ampel-Versager – und nichts passiert Klartexter 0 326 11.06.2024, 15:02
Letzter Beitrag: Klartexter

Gehe zu:


Einprozent IB Deutschland Anonymous