Explosion der Gewalt: Tabuthema Ausländerkriminalität !

Die grüne Politik ist eine Ode an die Zerstörung !

ÖRR Manifest - Die innere Pressefreiheit !


Neue Krautzone #33 über die große Schicksalsfrage unserer Nation
#1
     
Neue Krautzone #33 über die große Schicksalsfrage unserer Nation


15. Juni 2023

[Bild: kraut_lang-696x387.jpg]
Die 33. Ausgabe der Krautzone ist sicherlich eine der provokantesten: Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und beschreibt schonungslos, wozu sich Deutschland entwickeln könnte. Einem Kalifat.

Die neue Krautzone ist da und widmet sich der großen Schicksalsfrage unserer Nation. Seit den 60ern und insbesondere mit Beginn der „Flüchtlingskrise“ 2015 hat sich die Bevölkerungsstruktur der Bundesrepublik dramatisch verändert. Alleine in den letzten zehn Jahren hat sich die Zahl der in Deutschland lebenden Ausländer von circa sieben Millionen auf über 13 Millionen fast verdoppelt – ein großer Teil davon Muslime.

Mittlerweile hat Deutschland selbst Frankreich bei der Anzahl an Moscheen überholt und ist damit zu Westeuropas muslimischer Hochburg geworden. In über 30 deutschen Gemeinden ruft bereits der Muezzin freitags lautstark zum Gebet, ganze Straßenzüge sind mittlerweile fest in arabischer Hand. Welche Folgen wird diese „Islamisierung“ Deutschlands langfristig für unser Land haben? Neben dem Schwerpunkt der neuen Krautzone mit dem provokanten Titel „Kalifat Deutschland“ erwarten die Leser noch weitere, spannende Themen:

Inflation: Warum die offiziellen Zahlen nur wenig mit der Lebensrealität der Bürger gemein haben. Das erklärt die „Österreichische Schule für Nationalökonomie“. Die kann sogar beweisen: Inflation kann man überhaupt nicht messen und die offiziellen Zahlen sind absoluter Humbug.

Interview: Der bekannte Islamkritiker und Soziologe Manfred Kleine-Hartlage warnte bereits vor Jahren vor der muslimischen Einwanderung nach Deutschland. Mittlerweile ist alles noch viel schlimmer geworden und irgendwann wird der Islam seinen Hoheitsanspruch und seine totalitäre Ideologie durchsetzen.

Linke Denker: Nachdem die Krautzone bereits Jean Paul Sartre und Eric Hobsbawm durch den Kakao gezogen hat, muss jetzt Deutschlands „Vorzeigeintellektueller“ dran glauben: Jürgen Habermas hat den klassischen Marxismus im bürgerlichen Deutschland salonfähig gemacht hat – und das, obwohl ihn niemand versteht.

Die 33. Ausgabe der Krautzone ist sicherlich eine der provokantesten: Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und beschreibt schonungslos, wozu sich Deutschland entwickeln könnte. Einem Kalifat. Dass aber keine Entwicklung in Stein gemeißelt ist, ist auch einer der wichtigen Aspekte der neuen Ausgabe. Denn anstatt zu resignieren, sollte man schleunigst das Heft in die Hand nehmen, und etwas für unsere Zukunft tun.

Politisch ist alles möglich, meint die junge Mannschaft der Krautzone. Und das zeigt vor allem ein Blick auf einen ausführlichen Hintergrundartikel: Die Reconquista in Spanien dauerte mehr als 700 Jahre, doch dann war der Islam schließlich vom europäischen Kontinent gedrängt.

Bestellmöglichkeit:

» Hier kann man die neue Ausgabe 33 der Krautzone kaufen
» Hier direkt ein Abo abschließen, die Jungs und Mädels von der Krautzone unterstützen und mit dem Code PINEWS 15 Prozent sparen.

Quelle: https://www.pi-news.net/2023/06/neue-kra...er-nation/
"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Der Klartexter
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Die Bauernproteste und die Maaßen-Krall-Partei Klartexter 0 61 10.01.2024, 13:43
Letzter Beitrag: Klartexter
  ALLE am 8. Januar auf die Straße - Dresden ruft zum "Tag des Widerstandes"! Klartexter 0 56 04.01.2024, 16:52
Letzter Beitrag: Klartexter
  Gute Gründe, die AfD zu wählen ! Klartexter 0 222 12.05.2023, 20:34
Letzter Beitrag: Klartexter
  Die elf Radeberger Thesen Klartexter 0 180 10.04.2023, 09:15
Letzter Beitrag: Klartexter
  „Ein Prozent“-Podcast: Wie widerständig ist die Republik im Herbst ? Klartexter 0 732 13.08.2022, 11:49
Letzter Beitrag: Klartexter

Gehe zu:


Einprozent IB Deutschland Anonymous