Alice Weidel: „Ich liebe Deutschland, ich liebe mein Vaterland!“ !

Regierung erklärt der Meinungsfreiheit den Krieg !

Cannabis-Gesetz - Was steht drin ?


Regierung hat 100-prozentige Lügenbilanz !
#1
     
Die Regierung brachte uns auch das Lügen bei !

[Bild: president_elect-696x389.jpg]
Trotz der 100-prozentigen Lügenbilanz der Biden-Administration fallen die Menschen immer wieder auf die nächste Lüge herein, und bis sie merken, dass sie wieder zum Narren gehalten wurden, ist die Regierung schon weiter.

Paul Craig Roberts

Gestern schrieb ich darüber, wie die Regierung uns das Stehlen beigebracht hat.

Heute lautet die Lektion, dass die Regierung uns gelehrt hat zu lügen.

Kann ein Leser ein Thema von Bedeutung nennen, bei dem uns die Regierung die Wahrheit gesagt hat?

Der Erste Weltkrieg? Der Zweite Weltkrieg? Der Koreakrieg? Der Vietnamkrieg? Die Ermordung von Präsident John F. Kennedy, seines Bruders Senator Robert Kennedy und Martin Luther King? 9/11? Der Krieg in Afghanistan? Der Irak-Krieg? Die Zerstörung Libyens? Assads Einsatz von Chemiewaffen? Covid? Die Covid-„Impfstoffe“? Die Ukraine?

Es wird den Lesern leichter fallen, diese Liste zu ergänzen, als einen einzigen Fall zu finden, in dem die Regierung die Wahrheit gesagt hat.

Doch trotz der 100-prozentigen Lügenbilanz der Regierung fallen die Menschen immer wieder auf die nächste Lüge herein, und bis sie merken, dass sie wieder zum Narren gehalten wurden, ist die Regierung schon weiter.

Es ist sehr schwierig, die Lügen zu korrigieren. Geschichtsbücher, historische Romane und Filme bewahren sie. Professoren schützen ihr Humankapital, indem sie an ihnen festhalten. Es ist viel einfacher, jedes Jahr dieselben Vorlesungen zu halten, als neue vorzubereiten. Und der menschliche Verstand schützt die Lügen. Was den Menschen beigebracht wurde, halten viele immer noch für die Wahrheit, und sie verteidigen die „Wahrheit“, die ihnen beigebracht wurde, gegenüber der wirklichen Wahrheit, die sich normalerweise erst nach einer oder mehreren Generationen durchsetzt. Wenn die wirkliche Wahrheit bekannt wird, sind die meisten der damals Beteiligten bereits tot, und die neueren Generationen versteht ihre Bedeutung nicht mehr.

Die amerikanische Demokratie selbst ist zu einer Lüge geworden. Die Demokratie beruht auf der Selbstbestimmung durch gewählte Vertreter. Aber die Repräsentanten sind nicht nur von Stimmen abhängig, sondern auch von Wahlkampfspenden, und diese kommen hauptsächlich von organisierten Interessengruppen, die sich die Wahl des Repräsentanten erkaufen, indem sie die Werberechnungen und diverse Fixkosten bezahlen. Der Abgeordnete verdankt sein Amt den wenigen, die es finanziert haben, und seine Loyalität gilt ihnen. Er tut, was er kann, für seine Wähler, aber niemals auf Kosten der Interessen der Gruppen, die ihn finanzieren.

Vor nicht allzu langer Zeit entschied der Oberste Gerichtshof, dass Wahlkampfspenden ein Recht nach dem Ersten Verfassungszusatz sind und dass Interessengruppen das verfassungsmäßige Recht haben, die Regierung zu kaufen, die letztendlich eher ihren Interessen als denen des Volkes dient. Solange dieses System in Kraft bleibt, ist es für die amerikanische Demokratie unmöglich, das Volk zu vertreten.

Möglicherweise wurde das einfache Volk unter der Aristokratie und den englischen Königen besser vertreten als unter der amerikanischen Demokratie. Die Könige und die Aristokratie hatten die Regierung von Geburt an inne und mussten ihre Seele nicht an Interessengruppen verkaufen. Sie hatten daher die Freiheit, die Interessen des Volkes zu berücksichtigen, was sie auch taten, da der Fortbestand des Landes von der Bereitschaft der einfachen Leute abhing, sich zu benehmen und Dienste zu leisten. Als der König und die Aristokratie zu sehr in ihre Privilegien vertieft waren und das Volk vernachlässigten, wurden der französische König und die Aristokratie Opfer der Französischen Revolution von 1789.

Diese aristokratischen Regime profitierten auch von rassischer oder ethnischer Loyalität. Ein Engländer war ein Engländer, ob er nun von Kelten, Angelsachsen oder Normannen abstammte. Ein Franzose war ein Franzose.

Wem gegenüber ist ein Volk in einem vielfältigen, multikulturellen Turm zu Babel loyal? Dies ist die Frage unserer Zeit, die sich in jedem westlichen Land stellt.

In der ersten Zeit meines Lebens lebte ich in einem Amerika, in dem das Wort eines Menschen diesen definierte. Verträge wurden per Handschlag geschlossen, und zwar mündlich und unaufgezeichnet. Ein Mensch, der sein Wort nicht einhielt, war ruiniert.

Vor zwanzig Jahren diskutierte ich mit Unternehmensanwälten über Verträge. Sie sagten mir, dass ein Vertrag heute bedeutungslos und nicht einklagbar sei. Sie setzen immer noch Verträge auf, um festzuhalten, was von den Vertragsparteien im Hinblick auf das Risiko erwartet wird, dass die Parteien das von ihnen unterzeichnete Dokument nicht einhalten wollen. Offensichtlich erleiden Unternehmen keinen Schaden, wenn Verträge nicht eingehalten werden, da Gewinne im Allgemeinen für wichtiger erachtet werden als das gegebene Wort.

QUELLE: THE GOVERNMENT ALSO TAUGHT US TO LIE

ÜBERSETZUNG: ANTIKRIEG

Weitere Quellen:

https://www.pi-news.net/2022/10/paul-cra...genbilanz/

https://uncutnews.ch/die-regierung-brach...uegen-bei/
"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Der Klartexter
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Die Manipulation der Massen hat Methode Klartexter 0 26 05.02.2024, 21:04
Letzter Beitrag: Klartexter
  Selenskij: Deutschland soll Bürgergeld und Sozialhilfe direkt an die Regierung in Kiew überweisen Klartexter 0 84 29.01.2024, 20:30
Letzter Beitrag: Klartexter
  Insa: Ampel hat innerhalb eines Jahres 13 Prozentpunkte verloren Klartexter 0 34 31.12.2023, 17:58
Letzter Beitrag: Klartexter
  Kretschmer kritisiert Baerbocks Ukraine-Politik: "Sie hat selbst keinen Plan, wo das enden soll" Klartexter 0 41 18.12.2023, 21:16
Letzter Beitrag: Klartexter
  Frau Baerbock hat Geburtstag – ein Glückwunsch Klartexter 0 53 16.12.2023, 15:39
Letzter Beitrag: Klartexter

Gehe zu:


Einprozent IB Deutschland Anonymous