Explosion der Gewalt: Tabuthema Ausländerkriminalität !

Die grüne Politik ist eine Ode an die Zerstörung !

ÖRR Manifest - Die innere Pressefreiheit !


Kinder an die Waffen ?
#1
     
Bildungsministerin: "Unverkrampftes Verhältnis" zur Bundeswehr an Schulen plus Zivilschutzübungen


16 Mär. 2024

Bildungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) schließt sich der medial-politischen Stimmungsmache zum Thema Krieg an. Lehrkräfte seien in der Verantwortung, Kinder auch auf einen möglichen Kriegsfall vorzubereiten. Generell müsse die ablehnende Haltung zur Bundeswehr enden. Die Gesellschaft müsse sich auf mögliche Krisen vorbereiten.

[Bild: 65f578dd48fbef37123eb97c.jpg]
Die FDP-Ministerin Stark-Watzinger fordert: Die Schulen sollten junge Menschen auf den Kriegsfall vorbereiten. Quelle: Legion-media.ru © Chris Emil Janßen

Seit dem 8. Dezember 2021 ist Bettina Stark-Watzinger Bundesministerin für Bildung und Forschung. Die FDP-Politikerin ist seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages. Von 2018 bis 2020 war sie Vorsitzende des Finanzausschusses, von 2020 bis 2021 Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion der Freien Demokraten im Deutschen Bundestag. Stark-Watzinger diktierte der Funke Mediengruppe ihren Wunsch zu Protokoll, dass die Gesellschaft und im Speziellen die Bildungseinrichtungen des Landes "ein unverkrampftes Verhältnis zur Bundeswehr" entwickeln sollten.

Laut der Ministerin müssen sich die Bürger in Deutschland auf kommende Krisen vorbereiten, "von einer Pandemie über Naturkatastrophen bis zum Krieg", so Stark-Watzinger. Im Rahmen eines entsprechenden Programms sei der Zivilschutz "immens wichtig, er gehöre auch in die Schulen". Die FDP-Politikerin wörtlich:

"Ziel muss sein, unsere Widerstandsfähigkeit zu stärken."

Als Vorbild für Präventivverordnungen sehe sie die Maßnahmen in Großbritannien. Dort würden regelmäßige Übungen für den Katastrophenfall "an Schulen zum Alltag gehören". Von diesen Übungen "könnten wir in Deutschland lernen", so die Bildungsministerin.

Der praktizierte Zivilschutz gehöre daher auch in die deutschen Schulen. Das Ziel müsse sein, dort Zivilschutzübungen abzuhalten. Dafür müsse jedoch seitens der verantwortlichen Pädagogen ein "unverkrampftes Verhältnis zur Bundeswehr entwickelt werden". Vorbehalte gegen die deutschen Truppen könne sie "nicht nachvollziehen". Als weitere Maßnahme, den Schülern ein positives Verhältnis zur Bundeswehr beizubringen, schlug sie vor:

"Ich halte es für wichtig, dass Jugendoffiziere in die Schulen kommen und berichten, was die Bundeswehr für unsere Sicherheit tut."

Die Schulen hätten dabei die Aufgabe, "Risiken altersgerecht aufzuzeigen". Weitere Visionen lauten:

"Die jungen Menschen müssen die Bedrohungen der Freiheit kennen und mit den Gefahren umgehen können. Das muss kein eigenes Schulfach, aber Lerninhalt sein. Es geht auch darum, Sorgen und Ängsten zu begegnen. Zum Lehrkörper müssen daher künftig auch Sozialarbeiter und Psychologen gehören."

Laut der Bild könne sich die Ministerin sogar vorstellen, "im Verteidigungsfall selbst zur Waffe zu greifen". Die Ministerin erklärte dazu:

"Seit dem russischen Überfall auf die Ukraine stelle ich mir regelmäßig die Frage, was ich in dieser Situation machen würde."

Die Ministerin, so die Bild, "bewundere die Ukrainerinnen und Ukrainer, für ihren Mut und die Tapferkeit, mit der sie ihr Land verteidigten. Die Politikerin war als Abgeordnete eine Woche bei der Bundeswehr und ist jetzt Reservistin."

Eine Rückkehr zur Wehrpflicht lehnt Stark-Watzinger immerhin vorerst weiter ab. Die Debatte über eine allgemeine Dienstpflicht nennt sie "derzeit verfehlt". Die Wehrpflicht sei ausgesetzt worden, weil sie "verfassungsrechtlich nicht mehr tragbar gewesen sei". Stark-Watzinger ist Jahrgang 1968, sie ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Quelle: https://test.rtde.life/inland/199573-bil...undeswehr/




Kontroverse um Zivilschutz an Schulen: Müssen Kinder auf Krieg und Krisen vorbereitet werden?


20 Mär. 2024

Nachdem Verteidigungsminister Boris Pistorius betont hat, dass Deutschland kriegstüchtig werden müsse, geht Bildungsministerin Bettina Stark-Watzinger einen Schritt weiter. Sie sprach sich für Zivilschutzübungen an Schulen aus. Die Reaktionen auf den unerwarteten Vorschlag, Kinder auf Krieg und Krisen vorzubereiten, sind gemischt.


Quelle: https://test.rtde.life/kurzclips/video/2...n-schulen/

Meine persönliche Meinung dazu:" Erstens gäbe es überhaupt keine "Bedrohung", wenn die Ampelregierung (explizit die Grünen) sich nicht in Angelegenheiten einmischen würden, welche uns nichts angehen ! Und zweitens...hat man vor 1-2 Jahren nicht sogar ein Spielzeugwaffen - Verbot u.a. an Fasching gefordert !? Sogar über Jungs, die mit Daumen und Zeigefinger eine Pistole nachahmten und "Peng-Peng" riefen,hatte man sich aufgeregt. Selbst wenn unsere idiotische Ampel-Regierung uns tatsächlich in einen Krieg hineinziehen würde...was hoffentlich nicht passiert...wären alle Schutzmaßnahmen überflüssig. Denn wenn es dazu kommt,tritt der NATO - Bündnisfall ein...was gleichbedeutend mit einem 3.Weltkrieg wäre. Und wer glaubt,dass ein solcher Weltkrieg mit „konventionellen Waffen“ ausgetragen wird, der lebt in Wolkenkuckucksheim ! Am Ende wird der "in die Ecke gedrängte...wer auch immer dies sein mag...das berühmte "rote Knöpfchen" drücken. Und wie das endet, kann man sich vorstellen...außer anscheinend die total irren Kriegsbefürworter."
Gez. Mike


"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Der Klartexter
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Nur eine Spiegel-Erfindung? Die Bystron-"Schmiergeld-Affäre" und ihr jähes Ende Klartexter 0 20 17.04.2024, 19:28
Letzter Beitrag: Klartexter
  Ricarda und die falschen Follower Klartexter 0 61 15.04.2024, 14:17
Letzter Beitrag: Klartexter
  Grüne enttäuscht: Das Selbstbestimmungsgesetz ist "für Kinder bis 14 nicht perfekt" Klartexter 0 19 15.04.2024, 14:04
Letzter Beitrag: Klartexter
  Die Grünen schaffen Strukturen für Linksextreme Klartexter 0 52 30.03.2024, 13:44
Letzter Beitrag: Klartexter
  Wegen Baerbock und Hofreiter: Gründungsmitglied verlässt die Grünen Klartexter 0 121 29.03.2024, 19:04
Letzter Beitrag: Klartexter

Gehe zu:


Einprozent IB Deutschland Anonymous