Wieder ein politischer Gefangener: Mario Rönsch ausgeliefert und in Berlin inhaftiert





Hallo und herzlich willkommen bei www.verkehrt.eu!
Bei uns geht es um alles was so verkehrt läuft in diesem unseren Land.Hier könnt ihr eurem Ärger Luft machen, mit anderen diskutieren, Fehlverhalten anprangern, Mißstände publik machen oder einfach nur etwas Zeit totschlagen.Unten findet ihr die Rubriken.Für Tipps und Anregungen sind wir immer offen,gerne könnt ihr uns diese via Kontakt-Link übermitteln.Bitte lest auch die Nutzungsbedingungen und die Systemvoraussetzung.Etwas(N)etiquette bitte. Wir wünschen euch viel Spaß und gute Nerven.
Únantastbare Wuerde
Zu den Rubriken:

            Hier könnt ihr Euch Anmelden / Registrieren (Nutzungsinfo Nutzungshinweis:
Die Registrierung ist optional.Ihr könnt euch registrieren,müsst ihr aber nicht.Wenn ihr euch registrieren möchtet,müsst ihr nur einen Nickname und ein Passwort eingeben(keine Mail-Adresse) und eine kleine Frage beantworten(der Bots wegen).Ansonsten müsst ihr beim Posten nur eine kleine Frage beantworten(ebenfalls wegen der Bots).
)

Das Jahr das uns den Frieden nahm.

Angie du Luder.

Tango der Verleugnung

Das Jahr das uns den Frieden nahm.

Angie du Luder.

Tango der Verleugnung.

 
Themenbewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Baumstrukturmodus  Linearer Modus
Wieder ein politischer Gefangener: Mario Rönsch ausgeliefert und in Berlin inhaftiert
03.07.2018, 15:50
Beitrag #1
Wieder ein politischer Gefangener: Mario Rönsch ausgeliefert und in Berlin inhaftiert
[Bild: Festnahme-Mario-R%C3%B6nsch-1024x536.jpg]

2. Juli 2018

Die BRD hat einen politischen Gefangenen mehr. Der deutsche Oppositionelle Mario Rönsch ist am vergangenen Donnerstag aus Ungarn in die BRD ausgeliefert worden und sitzt nun in einem Berliner Gesinnungskerker des Merkel-Regimes. Seine Verhaftung am 28.03.2018 sowie die nun stattgefundene Überstellung in die BRD ist nach Meinung von Anwälten und Bürgerrechtlern rechtlich höchst zweifelhaft und wird vielmehr als politischer Akt verstanden.

Doch der Reihe nach…

Mario Rönsch verließ die BRD im Zuge der sogenannten Flüchtlingskrise bereits Anfang 2016 und siedelte ins etwas mehr von Freiheit geprägte Ungarn über. Dort lebte und arbeitete er und gründete unter Anderem das alternative Nachrichtenportal anonymousnews.ru. Wenig später fand er einen Weg, um das durch die Aktionen von Merkel und Konsorten bei seinen Landsleuten in der BRD merklich gestiegene Sicherheitsbedürfnis zu befriedigen.

Über einen Onlineshop verkaufte der Aktivist Schreckschusspistolen zur Selbstverteidigung, mit denen Gummikugeln verschossen werden können, was im Übrigen ohne die politisch gewollte Flüchtlingskrise in dieser Form weder notwendig noch erfolgreich gewesen wäre. In seiner neuen Heimat Ungarn waren diese Selbstschutzuntensilien völlig legal, jeder konnte diese ganz einfach und ohne Probleme im Laden kaufen. Und auch die Nachfrage bei seinem Anwalt ergab, dass er dieses Geschäft zweifelsohne betreiben könne, denn schließlich war in Ungarn alles legal. Also eröffnete Rönsch eine Firma, um die Einkünfte auch ordnungsgemäß zu verbuchen und zu versteuern. Soweit so gut – möchte man meinen.

Den deutschen Behörden war dies aber ein großer Dorn im Auge, denn das Volk soll ja möglichst unbewaffnet sein. Und somit wurden – wohlwissend um die rechtlich saubere Situation in Ungarn – Ermittlungen geführt. Bemerkenswert ist, dass Kai Homilius, ehemaliger Geschäftsführer von COMPACT, seinen einst so engen Weggefährten und Geschäftspartner Mario Rönsch ganz ohne Zwang und aus freien Stücken gegenüber deutschen Behörden denunzierte. Dies dürfte mit einem vorhergegangenen Streit im Zusammenhang gestanden haben und zeigt nur einmal mehr den verkommenen Charakter eines Möchtegernoppositionellen Kai Homilius, der aus persönlichen Befindlichkeiten heraus einstige Mitstreiter eiskalt ans Messer liefert, obwohl er zunächst noch selbst an diversen Aktionen beteiligt gewesen war. Doch was tut man nicht alles, um den eigenen Kopf aus der Schlinge zu ziehen!?

Schlussendlich wurde durch die deutschen Behörden ein Europäischer Haftbefehl erwirkt. Dieser wurde skurriler Weise dann auch am 28.03.2018 in Budapest vollstreckt. Mario Rönsch wurde festgenommen und verbrachte 3 Monate in einem Budapester Gefängnis. Berichten zufolge wurde Rönsch von ungarischen und deutschen Behörden zu den Tatvorwürfen befragt, was jedoch nicht der Wahrheit entspricht. Die Lügenpresse hat dahingehend einmal mehr ihrer Kreativität freien Lauf gelassen. Ebenfalls von viel Kreativität zeugt die dauerhafte Bezeichnung Rönschs als einen von Deutschlands „bekanntesten Rechtsextremisten“ (bzw. ähnliche Beschreibungen). In seiner Heimat Thüringen und auch darüber hinaus kennt niemand aus der rechtsextremen Szene Mario Rönsch. Es ist einzig ein Hirngespinst der Mainstreampresse, dass er in derartigen Kreisen verkehrt sein soll.

Gemeinsam mit der Vollstreckung des Haftbefehls wurde auch das Vermögen des Aktivisten beschlagnahmt – ein Akt, den viele Juristen als verfassungswidrig bewerten. Doch alles in allem liegen hier natürlich wieder einmal politische Entscheidungen vor, wobei geltendes Recht gern einmal in den Hintergrund gerückt wird. Nach 3 Monaten Haft in Ungarn wurde Mario Rönsch nun am 28.06.2018 in die BRD ausgeliefert, wo ihn nun ein Gerichtsverfahren erwarten wird. Das passiert heute, wenn man unbequeme Wahrheiten aufdeckt und Menschen, die durch von Politikern eingeschleuste illegale Asylforderer in ihrer Sicherheit bedroht sind, Lösungsmöglichkeiten anbietet. Man wird kurzerhand zum politischen Gefangenen in der BRD gemacht.

Mario Rönsch und seine Familie sind durch das existenzvernichtende Handeln der deutschen Behörden nun mittellos. Für den anstehenden Rechtsstreit sowie die Versorgung der Angehörigen haben wir deshalb ein Spendenkonto eingerichtet und sind zuversichtlich, dass unsere Leser dieses entsprechend befüllen werden, um der Gerechtigkeit zum Sieg zu verhelfen.

Empfänger: Anonymousnews

IBAN: CZ4427000000001117015016

BIC: BACXCZPP


Quelle: http://www.anonymousnews.ru/2018/07/02/w...2018-07-03

Klartexter: " Wegen der läppischen "Migrantenschreck"-Pistölchen...ohhh Mann ! "

"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kommentar schreiben 


[-]
Schnellantwort                        Wer nur schnell ein paar Zeilen eingeben will,ist hiermit gut beraten.
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


  • Editor
  • Editor

Spamschutz!
Sicherheitsfrage:
"Das Gegenteil von unten?"
Bitte die Antwort in die Textbox eintragen.Bitte nur Kleinbuchstaben!
Die Eingabe ist notwendig um automatisierte Beitragserstellungen zu vermeiden.





Deutsche Übersetzung: MyBBoard.de, Powered byMyBB, © 2002-2018 MyBB Group.