MSLive #153 - Mit Roger Beckamp über Migration und Fußball !

ARD und ZDF: Schafft ! Sie! Ab !

Depressive Adventsgedanken !


Wenn eine Umfrage zur Impfpflicht ein unerwünschtes Ergebnis bringt…
#1
     
STATISTIK-UMDEUTUNG IN AKTION

Chaos bei Stern TV: Wenn eine Umfrage zur Impfpflicht ein unerwünschtes Ergebnis bringt…

Bei Stern TV zeigt eine Publikumsumfrage, dass die überwiegende Mehrheit gegen die Impfpflicht ist. Der Moderator versucht daraufhin, Argumente zu finden, um das zu relativieren.

[Bild: Bildschirmfoto-2022-01-20-um-16.20.49.png]

Bei Stern TV wird am Mittwochabend über die Impfpflicht diskutiert. Dafür wird ein Stimmungsbild unter den Zusehern eingeholt – sie konnten im Netz abstimmen.

In der Mitte der Sendung wird dieses Stimmungsbild dann zum ersten Mal gezeigt – es ist zwar nicht repräsentativ, aber immerhin 88.405 Menschen haben teilgenommen. Das Ergebnis: 39 Prozent sind dafür, 61 Prozent sind gegen die Impfpflicht. Das passt der Regie offenbar nicht in den Kram – der Co-Moderator jedenfalls weist sofort darauf hin, dass dies ja genau das Gegenteil der Umfragen sei, die man aus der Zeitung kenne. In den ersten acht Minuten der Abstimmung sei das Stimmungsbild außerdem genau andersherum gewesen, fügt er hinzu.

Schließlich ist die Lösung gefunden: Rechte Manipulation im Netz ist schuld! Man habe festgestellt, dass hier „in der ein oder anderen Richtung“ versucht wird aufzurufen, wie man abstimmen solle. Als Beweis wird der verpixelte Screenshot eines Posts eingeblendet, in dem aufgerufen wird, bei Stern TV gegen die Impfpflicht zu stimmen – der Tweet hat ganze 0 Likes und 0 Retweets. Aber klar, daran wird’s gelegen haben!

https://twitter.com/tom2006a/status/1484...69697?s=20

Dann wird gleich eine zweite Abstimmung eröffnet: Jetzt kann man nicht mehr nur mit Ja oder Nein abstimmen, sondern zwischen Impfpflicht für alle, Impfpflicht für über 50-Jährige und Gegen die Impfpflicht wählen. Am Ende der Sendung wird auch dieses Ergebnis präsentiert. Es stimmten immer noch 67.354 Zuschauer ab. Das Ergebnis: Jetzt sind sogar knapp 66 Prozent gegen die Impfpflicht, knapp 26 Prozent sind für die allgemeine Impfpflicht und gut 8 Prozent für die Impfpflicht über 50 Jahren.

Doch auch so will man das Stimmungsbild nicht stehen lassen. In einer offensichtlich per Hand vom Co-Moderator schnell zusammengeschusterten Excel-Säulengrafik wird ein letzter Befreiungsschlag versucht. In dieser Säule tauchen nur diejenigen auf, die in der ersten Abstimmung für die Impfpflicht gestimmt haben – es wird gezeigt, wie diese nun beim zweiten Mal abgestimmt haben. Die Grafik zeigt nun, dass lediglich 14 von 4020 gegen die Impfpflicht waren. Der Co-Moderator beendet die Sendung darauf aufbauend mit den Worten: „Wir sehen, dass 41 Personen, die vorher bei der ersten Frage gesagt haben: Ja ich bin für eine Impfpflicht, jetzt zu Nein gewandert sind.
Im Großen und Ganzen: Deutlich die meisten sagen, eine allgemeine Impfpflicht wäre die richtige, gerade mal rund 15 Prozent sagen: über 50-Jährige reicht.“

Quelle: https://www.tichyseinblick.de/feuilleton...pfpflicht/
"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Der Klartexter
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wenn gebührenfinanzierte Angreifer plötzlich in die Defensive geraten ! Klartexter 0 953 31.07.2020, 11:20
Letzter Beitrag: Klartexter
  WDR legt nach: Oma ist jetzt auch eine „Nazisau“ ! Klartexter 0 723 29.12.2019, 00:03
Letzter Beitrag: Klartexter
  Greta Thunberg - eine Halbwahrheit zu viel ! Klartexter 0 762 17.12.2019, 20:15
Letzter Beitrag: Klartexter
  „Systemabhängiger-JOURNALISMUS“ PUR – EIN LEHRSTÜCK Klartexter 0 706 01.11.2019, 16:58
Letzter Beitrag: Klartexter
  Messerattacken: Presse gibt jetzt Erste-Hilfe-Tipps zur Behandlung von Stichwunden ! Klartexter 0 967 05.03.2019, 12:48
Letzter Beitrag: Klartexter

Gehe zu:


Einprozent IB Deutschland Anonymous