Hallo und herzlich willkommen bei www.verkehrt.eu!
Bei uns geht es um alles was so verkehrt läuft in diesem unseren Land.Hier könnt ihr eurem Ärger Luft machen, mit anderen diskutieren, Fehlverhalten anprangern, Mißstände publik machen oder einfach nur etwas Zeit totschlagen.Unten findet ihr die Rubriken.Für Tipps und Anregungen sind wir immer offen,gerne könnt ihr uns diese via Kontakt-Link übermitteln.Bitte lest auch die Nutzungsbedingungen und die Systemvoraussetzung.Etwas(N)etiquette bitte. Wir wünschen euch viel Spaß und gute Nerven.
Únantastbare Wuerde
Zu den Rubriken:

            Hier könnt ihr Euch Anmelden / Registrieren (Nutzungsinfo Nutzungshinweis:
Die Registrierung ist optional.Ihr könnt euch registrieren,müsst ihr aber nicht.Wenn ihr euch registrieren möchtet,müsst ihr nur einen Nickname und ein Passwort eingeben(keine Mail-Adresse) und eine kleine Frage beantworten(der Bots wegen).Ansonsten müsst ihr beim Posten nur eine kleine Frage beantworten(ebenfalls wegen der Bots).
)

 
Themenbewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Baumstrukturmodus  Linearer Modus
Schweigemarsch für ermordete Mia als Anlass für Gewalt !
04.01.2018, 18:58
Beitrag #1
Schweigemarsch für ermordete Mia als Anlass für Gewalt !
Völlig Geistesgestört...egal,vom wem die Gewalt ausging. Überhaupt an einer Stelle an der ein Mädchen von einem " Bunten" grausam ermordet wurde,noch für " Buntheit " zu demonstrieren...eine größere Opferverhöhnung gibt es wohl nicht ! Und dann in einem friedlichen Schweigemarsch wieder einen " Nazi- Aufmarsch " zu sehen...so bescheuert können nur "Linke" sein. Und die Hirnbaracken von den Medien spielen mal wieder dieses perfide Spiel mit. Es ist wahrlich unglaublich ! Wir sollten tatsächlich wieder eine Mauer quer durch Deutschland ziehen und fertisch. Alle Gutmenschen,Antifanten,Weggucker und ihre verherrlichten Bimbos,Hawacks,Schwuchtel usw. also alle "Buntmenschen" in den Westen (da sind eh schon die meisten von denen) und alle noch denkfähigen,wehrhaften und aufrechten...also "normale" Menschen in den Osten (da sind eh schon die meisten derer) ! Entweder so oder es endet früher oder später in einem "Bruderkrieg",wie damals bei den "Ami´s "...Südstaaten gegen Nordstaaten ! Die haben sich auch wegen "Bunten (Hauptsächlich)" gegenseitig abgeschlachtet !
Dies ist meine persönliche Meinung.
Der Klartexter


Linke Demonstranten greifen Schweigemarsch für ermordete Mia in Kandel an

[Bild: mia-l-kandel-gedenkmarsch.jpg?resize=816...;amp;ssl=1]
Quelle: Screenshot youtube

Neuer Gipfel der Pietätlosigkeit: Aufgeheizt von linken Politiker und der „Staatspresse“ haben linksradikale „Gegendemonstranten“ (ausgestattet mit Regenschirmen in den Farben der Gaybewegung) einen Schweigemarsch für Mia in Kandel angegriffen.


Quelle: https://philosophia-perennis.com/2018/01...enkmarsch/

Kandel: Schweigemarsch durch die Stadt

[Bild: 91-105442461_aktuell_kandel_rechter_aufm...versen.jpg]

Rund 400 Menschen haben nach Angaben der Polizei am Dienstagabend an einem Schweigemarsch durch Kandel teilgenommen, wo am 27. Dezember eine 15-Jährige in einem Drogeriemarkt erstochen wurde.
Der Marsch startete um 18 Uhr am Eingang des Drogeriemarkts. Er durchquerte die Innenstadt und kehrte dann wieder zum Ausgangspunkt zurück. Wortbeiträge gab es keine.

Gegendemonstranten angegriffen

Am Ende des Marsches gab es eine Rangelei zwischen dessen Teilnehmern und Gegendemonstranten aus der Kandeler Bürgerschaft mit bunten Schirmen, die sich am Eingang des Drogeriemarktes postiert hatten. Ein Vermummter aus den Reihen des Marsches versuchte laut einem Augenzeugen, den Gegendemonstranten die Schirme abzunehmen, es gab aus den Reihen des Marsches auch Drohungen. Die Polizei trennte die beiden Lager wieder.

Marsch-Anmelder aus dem rechten Spektrum

Angemeldet hat die Demonstration laut Polizei ein Mann aus dem Raum Mannheim. Dieser führt nach RHEINPFALZ-Recherchen eine Gruppe namens „Der Marsch 2017“ an. Diese Gruppe bewegt sich im rechten Spektrum und steht möglicherweise Reichsbürgern nahe. |lap/juni

Quellle: https://www.rheinpfalz.de/lokal/artikel/...die-stadt/

Kandel trauert um Mia: Schweigemarsch und Gottesdienst für ermordete 15-Jährige

Ein pfälzer Städtchen trauert um eines seiner Kinder, ermordet von einem Menschen, der einst Hilfe suchend nach Deutschland kam.

[Bild: Bildschirmfoto-vom-2017-12-30-16-41-44-640x406.png]
Nach dem Mord in Kandel durch einen angeblich 15-jährigen Afghanen streiten sich die Parteien erneut über eine obligatorische Altersfeststellung bei unbegleiteten Migranten.Foto: iStock

Kandel, 9.000 Einwohner, ein kleines Städtchen in der Pfalz, 20 Kilometer von Karlsruhe entfernt, 15 Kilometer bis zur französischen Grenze: Seit knapp einer Woche ist hier nichts mehr, wie es einmal war …

Am 27. Dezember, Mittwochnachmittag vergangener Woche, ermordete ein angeblich minderjähriger Flüchtling aus Afghanistan die 15-jährige Mia V. im örtlichen DM-Markt.

Umringt von Freunden, Kunden und Mitarbeitern des Marktes lag die Schülerin am Boden in ihrem Blut. Freunde flehten sie an: Mia, bleib da, bleib wach. Das Mädchen stirbt kurz darauf im Krankenhaus.

Der Onkel des Mädchens erinnert sich gegenüber der „Bild“ an den Moment, als Mias Vater ihn anrief:

Mein Schwager rief mich gestern an und weinte ins Telefon: ‚Mia ist umgebracht worden.'“
(Jürgen Stöffler, 55, Mias Onkel)


Stiller Gedenkmarsch in Kandel

Am Dienstag wurde in Kandel eine „privat angemeldete, initiativenübergreifende und stille Gedenkveranstaltung für die am 27.12.2017 ermordete Mia durchgeführt“.


Entgegen Meldungen der Lokalzeitung „Die Rheinpfalz“, die von rund 400 Teilnehmern berichtete, heißt es im Text zum Video, dass gezählte 600 Teilnehmer vor Ort waren. Außerdem wurde eine Anzeige gegen das Blatt angekündigt, weil es den Veranstalter des Marsches, einen Mann aus dem Raum Mannheim „Reichsbürgerszene“ zuordnete, heißt es.

„Rheinpfalz“ berichtete, dass der Marsch um 18 Uhr am Drogeriemarkt, dem Tatort, startete und nach einer Runde durch die Innenstadt dorthin zurückkehrte. Inzwischen seien dort jedoch Menschen mit bunten Schirmen gekommen. Dann soll ein vermummter Marschteilnehmer versucht haben, den Schirmträgern ihre bunten Utensilien abzunehmen. Die Polizei trennte daraufhin Marschteilnehmer und die Personen mit den bunten Schirmen.

Gottesdienst für Mia

Bereits am Montag widmete die Gemeinde den Neujahrsgottesdienst in der katholischen St.-Pius-Kirche der ermordeten Schülerin. Der Täter sitzt derweil im Gefängnis und wartet auf seinen Prozess.


Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/deutsch...10623.html

"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kommentar schreiben 


[-]
Schnellantwort                        Wer nur schnell ein paar Zeilen eingeben will,ist hiermit gut beraten.
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


  • Editor
  • Editor

Spamschutz!
Sicherheitsfrage:
"Das Gegenteil von unten?"
Bitte die Antwort in die Textbox eintragen.Bitte nur Kleinbuchstaben!
Die Eingabe ist notwendig um automatisierte Beitragserstellungen zu vermeiden.





Deutsche Übersetzung: MyBBoard.de, Powered byMyBB, © 2002-2018 MyBB Group.