Schlepper-NGOs vor dem Aus !





Hallo und herzlich willkommen bei www.verkehrt.eu!
Bei uns geht es um alles was so verkehrt läuft in diesem unseren Land.Hier könnt ihr eurem Ärger Luft machen, mit anderen diskutieren, Fehlverhalten anprangern, Mißstände publik machen oder einfach nur etwas Zeit totschlagen.Unten findet ihr die Rubriken.Für Tipps und Anregungen sind wir immer offen,gerne könnt ihr uns diese via Kontakt-Link übermitteln.Bitte lest auch die Nutzungsbedingungen und die Systemvoraussetzung.Etwas(N)etiquette bitte. Wir wünschen euch viel Spaß und gute Nerven.
Únantastbare Wuerde
Zu den Rubriken:

            Hier könnt ihr Euch Anmelden / Registrieren (Nutzungsinfo Nutzungshinweis:
Die Registrierung ist optional.Ihr könnt euch registrieren,müsst ihr aber nicht.Wenn ihr euch registrieren möchtet,müsst ihr nur einen Nickname und ein Passwort eingeben(keine Mail-Adresse) und eine kleine Frage beantworten(der Bots wegen).Ansonsten müsst ihr beim Posten nur eine kleine Frage beantworten(ebenfalls wegen der Bots).
)

Das Jahr das uns den Frieden nahm.

Angie du Luder.

Tango der Verleugnung

Das Jahr das uns den Frieden nahm.

Angie du Luder.

Tango der Verleugnung.

 
Themenbewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Baumstrukturmodus  Linearer Modus
Schlepper-NGOs vor dem Aus !
26.06.2018, 14:52 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.06.2018 14:54 von klartexter.)
Beitrag #1
Schlepper-NGOs vor dem Aus !
Liebe Freunde, Unterstützer und Mitstreiter,

derzeit steht das Treiben der „Flüchtlings“-Organisationen im Mittelmeer wieder im öffentlichen Fokus. Der italienische Innenminister Matteo Salvini tut das, was für sein Land das Richtige ist: Konsequente Abweisung von Schlepperschiffen und ein klares Bekenntnis zu sicheren Grenzen!

[Bild: ngo-beschlagnahmung.png]

Seit dem 1. Juni steht die neue Regierung in Italien – und die Patrioten im Kabinett setzen ihre Wahlversprechen jetzt Schritt für Schritt um. Mit der „Lifeline“ darf nun bereits das dritte Flüchtlingsschlepper-Schiff nicht mehr in Italien anlegen. (EinProzent)


Salvini tut das einzig Richtige

Es verwundert nicht, dass der italienische Politiker hierzulande von Medien und Politestablishment als neues Feindbild auserkoren wurde – denn mit seinen Maßnahmen sorgt Salvini dafür, dass das einst so lukrative Geschäft im Mittelmeer in die Brüche geht.

Mehrere deutsche Organisationen stehen dabei im Blickpunkt: Vor wenigen Tagen wurde die „Aquarius“ der Organisation „SOS Mediterrannée“ von Italien und Malta abgewiesen, weswegen das Schiff seine menschliche Fracht nach Valencia, Spanien, brachte.
Doch auch das stellt für die Regierung in Madrid keine dauerhafte Lösung dar: Das deutsche „Rettungs“-Schiff „Lifeline“ mit 234 Migranten an Bord darf nun auch in Spanien nicht anlegen, nachdem schon Italien erklärt hatte, das Schiff nicht anlegen zu lassen.

„Defend Europe“ als Staatsräson?

Die Schlingen um die Schlepper-NGOs ziehen sich zu: Immer weniger Staaten bringen Verständnis für das zynische Treiben der angeblichen „Rettungs“-Organisationen auf. Mit einem Innenminister Salvini hat dagegen die von „Ein Prozent“ unterstützte „Defend Europe“-Agenda Einzug auf Regierungsbänke Europas gefunden.

Vor rund einem Jahr war im Mittelmeer eine Mission angelaufen, die im patriotischen Spektrum ihresgleichen suchte: Während an Bord des Schiffs „C-Star“ junge Aktivisten das Treiben der Schlepper-NGOs vor Ort mit Beweisen belegen sollten, wurde die Mannschaft von der italienischen Küste aus von einem Recherche- und Koordinationsteam unterstützt.

[Bild: ngo-kosten.jpeg]

Täglich wagen tausende Migranten mit ihren Schleppern die gefährliche Mittelmeerüberfahrt und begeben sich damit in Lebensgefahr. Das Geschäft der Schlepper ist einfach: Kaum auf hoher See und in internationalen Gewässern, werden die Migranten „wie bestellt“ von „zivilen Seenotrettern“ und „Menschenrechtsorganisationen“ aufgelesen und fordern in Europa Asyl. (EinProzent/Mai2017)


„Ein Prozent“ vor Ort

Damals war auch „Ein Prozent“ mit dabeiseitdem haben „Mission Lifeline“, „SOS Mediterranée“ und Konsorten keine ruhige Minute mehr! Mit investigativer Faktenarbeit, Aufklärung direkt vor Ort und einem breiten Unterstützernetzwerk in Deutschland gelang es, eine Bresche in die menschenverachtende Schleppermaschinerie zu schlagen: Zahlreiche NGOs haben seitdem ihre Missionen im Mittelmeer einstellen müssen; die Ablehnungshaltung der Anrainerstaaten tut nun ihr übriges.

„Ein Prozent“ kann das stemmen, was vorher nur schwer möglich war: Als Lobbyorganisation verstehen wir uns als Anwalt der Bürger im eigenen Land und treten für deren Interessen ein – Projekte wie „Defend Europe“ werden von uns unterstützt und ermöglicht. Erst dadurch war man in der Lage, auf das Schleppersystem im Mittelmeer aufmerksam zu machen. Italien stellt jetzt die Weichen für eine sichere Zukunft – Zeit für Deutschland, dasselbe zu tun!

Wer diese Arbeit gezielt unterstützen möchte, kann Spenden oder Förderer werden. Nur durch Ihre Hilfe können wir überall dort am Ball bleiben, wo der Gegner Spielregeln bricht oder abschaffen möchte. Das Volk muss der Schiedsrichter sein!


Ihr
[Bild: ph-stein.jpeg]
Philip Stein

[Bild: philip-stein-neu.jpeg]

Fördermitglied werden

Spenden (einprozent.de)

Per Überweisung:

Ein Prozent e.V.
IBAN: DE75 8505 0100 0232 0465 22
BIC: WELADED1GRL

Per PayPal:

paypal@einprozent.de (Link)

Copyright © 2018 Ein Prozent e.V., All rights reserved.

Unsere Adresse:
Ein Prozent e.V.
Töpferstr. 12
Kurort Oybin 02797
Germany

"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kommentar schreiben 


[-]
Schnellantwort                        Wer nur schnell ein paar Zeilen eingeben will,ist hiermit gut beraten.
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


  • Editor
  • Editor

Spamschutz!
Sicherheitsfrage:
"Das Gegenteil von unten?"
Bitte die Antwort in die Textbox eintragen.Bitte nur Kleinbuchstaben!
Die Eingabe ist notwendig um automatisierte Beitragserstellungen zu vermeiden.


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Mittelmeer-NGOs: Schiffen droht Beschlagnahmung ! klartexter 0 38 23.06.2018 12:23
Letzter Beitrag: klartexter
  Wahnsinn im Mittelmeer: Die Schlepper-NGO’s – Wie sie arbeiten – Wer sie finanziert klartexter 0 786 04.06.2017 16:14
Letzter Beitrag: klartexter




Deutsche Übersetzung: MyBBoard.de, Powered byMyBB, © 2002-2018 MyBB Group.