Merkel-Befragung im Bundestag – neues Format, gewohnte Langeweile.





Hallo und herzlich willkommen bei www.verkehrt.eu!
Bei uns geht es um alles was so verkehrt läuft in diesem unseren Land.Hier könnt ihr eurem Ärger Luft machen, mit anderen diskutieren, Fehlverhalten anprangern, Mißstände publik machen oder einfach nur etwas Zeit totschlagen.Unten findet ihr die Rubriken.Für Tipps und Anregungen sind wir immer offen,gerne könnt ihr uns diese via Kontakt-Link übermitteln.Bitte lest auch die Nutzungsbedingungen und die Systemvoraussetzung.Etwas(N)etiquette bitte. Wir wünschen euch viel Spaß und gute Nerven.
Únantastbare Wuerde
Zu den Rubriken:

            Hier könnt ihr Euch Anmelden / Registrieren (Nutzungsinfo Nutzungshinweis:
Die Registrierung ist optional.Ihr könnt euch registrieren,müsst ihr aber nicht.Wenn ihr euch registrieren möchtet,müsst ihr nur einen Nickname und ein Passwort eingeben(keine Mail-Adresse) und eine kleine Frage beantworten(der Bots wegen).Ansonsten müsst ihr beim Posten nur eine kleine Frage beantworten(ebenfalls wegen der Bots).
)

Das Jahr das uns den Frieden nahm.

demo-koeln-18-08-18

Tango der Verleugnung

Das Jahr das uns den Frieden nahm.

Erscheint zahlreich !

Tango der Verleugnung.

 
Themenbewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Baumstrukturmodus  Linearer Modus
Merkel-Befragung im Bundestag – neues Format, gewohnte Langeweile.
07.06.2018, 15:33 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.06.2018 01:51 von klartexter.)
Beitrag #1
Merkel-Befragung im Bundestag – neues Format, gewohnte Langeweile.
Die Kanzlerin hält sich an den Koalitionsvertrag und stellt sich dem Bundestag. Doch auch live und ungefiltert pariert sie gelassen alle Fragen.

So lief die erste Kanzlerinnenfragestunde ab:

Video auf http://www.handelsblatt.com/politik/deut...e5AHiy-ap4

BerlinAm Ende hätte Angela Merkel wohl nichts gegen eine Verlängerung gehabt: „So schade wie es ist, es ist halt zu Ende“, sagte die Bundeskanzlerin, nachdem sie sich am Mittwoch eine Stunde lang den Fragen der Bundestagsabgeordneten gestellt hatte. „Ich komm ja wieder.“

Drei Mal im Jahr soll die Kanzlerin künftig den Abgeordneten Rede und Antwort stehen, so hatten es Union und SPD verabredet. Sie erhoffen sich mehr Pepp in der Befragung der Bundesregierung, die in Sitzungswochen auf die Kabinettssitzung folgt und bei der die Regierung gerne Staatssekretäre vorschickt.

Und so stand Merkel am Mittwoch zum ersten Mal im roten Blazer an ihrem Platz in der Regierungsbank, berichtete erst vom bevorstehenden G7-Gipfel am kommenden Wochenende und beantwortete dann im Akkord 30 Fragen der Regierungs- und der Oppositionsfraktionen. Eine Minute Zeit für die Frage, eine für die Antwort, so sah es die strenge Regie von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble vor.

Es dauerte eine halbe Stunde, bis die Sprache erstmals auf das Thema kam, das die Bürger derzeit mit am meisten bewegt: die Affäre um unrechtmäßig erteilte Asylbescheide in der Bremer Außenstelle des Flüchtlingsamtes BAMF. FDP und AfD haben einen Untersuchungsausschuss beantragt, den die Rechtspopulisten zum Tribunal über Merkels Flüchtlingspolitik machen wollen.

Einen Vorgeschmack, was dann blüht, lieferte in der Befragung der AfD-Abgeordnete Gottfried Curio: Die „Durchwinkekultur, die im Kanzleramt ihren Ausgang nahm“, habe zu einer „Migrantenflut“ geführt, die sich rechtsstattlich nicht regeln lasse. Der Import von Islamisten, Gefährdern und Messerstechern sei „ein schrecklicher Preis für Ihr freundliches Gesicht“, sagte Curio an Merkel gewandt: „Wann treten Sie zurück?“
In der außergewöhnlichen Situation des Jahres 2015 habe Deutschland verantwortungsvoll und rechtmäßig gehandelt und seither in der Asylpolitik vieles in die Wege geleitet, rechtfertigte sich die Kanzlerin. Dann dankte sie ausdrücklich noch den BAMF-Mitarbeitern. Dankeschön, nächste Frage.

In der BAMF-Affäre steht die Kanzlerin zunehmend unter Druck, ihr früherer Innenminister Thomas de Maizière und der ehemalige Flüchtlingskoordinator Peter Altmaier (beide CDU) sind am 15. Juni zur Sondersitzung des Innenausschusses geladen. Die Bremer Affäre lässt den Vorwurf der „Herrschaft des Unrechts“ – einst erhoben von Merkels Koalitionspartner und heutigem Innenminister Horst Seehofer (CSU) – in neuem Licht erscheinen.

Auch Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt und die AfD-Abgeordnete Beatrix von Storch schafften es nicht, Merkel in Bedrängnis zu bringen. Von Storch witterte eine Geheimabsprache vor dem EU-Türkei-Flüchtlingspakt, die es laut Merkel nie gegeben hat. Und Göring-Eckardt wollte wissen, ob denn bei Ministerpräsidentenkonferenzen, an denen Seehofer als bayerischer Regierungschef teilgenommen hatte, auch über Qualitätsstandards im BAMF gesprochen worden sei.

Alles leicht zu kontern für Merkel. Mit Blick auf Medienberichte, wonach Ex-BAMF-Chef Frank-Jürgen Weise sie schon früh auf Probleme in der Behörde aufmerksam gemacht habe, sagte sie: „Herr Weise wäre überhaupt nicht ins BAMF gekommen, wenn es dort nicht gravierende strukturelle Probleme gegeben hätte.“ Dankeschön, nächste Frage.

Der Rest der Befragung plätscherte eher so dahin. FDP-Chef Christian Lindner wollte wissen, ob die Kanzlerin Deutschland nun doch in die Schuldenunion führe, sein Parteifreund Alexander Graf Lambsdorff, wann das Ceta-Handelsabkommen mit Kanada ratifiziert werden könne. Unsinn, sagte Merkel, auch Kredite des geplanten EWF würden strikt an Auflagen geknüpft. Und über dem Termin für die Ratifizierung werde das Parlament rechtzeitig informiert.

Die Linke stellte die Gerechtigkeitsfrage, die SPD pochte auf Hardwarenachrüstungen bei Dieselfahrzeugen, die Grünen wollten wissen, was die Kanzlerin von der Plastiksteuer hält. Die Pläne der Deutschen Welle für einen türkischen Sender kamen auch noch zur Sprache – dann war die angesetzte Stunde um.

„Regierungsbefragung scheint ja wie gemacht für die Chefin, twitterte der frühere CDU-Generalsekretär Peter Tauber. „Ruhig, unaufgeregt, sachlich klar.“ Kein Wunder, dass die Kanzlerin gerne wiederkommt.

Quelle: http://www.handelsblatt.com/politik/deut...e5AHiy-ap4

Klartexter:" Da wird von „Ruhig, unaufgeregt, sachlich klar.“ geredet. Und von "Doch auch live und ungefiltert pariert sie gelassen alle Fragen." <<< Natürlich konnte Merkel „Ruhig, unaufgeregt, sachlich klar“ "parieren" ! Sie hat nämlich nicht "pariert" und sie gab auch keine Antworten...wie immer ! Sie hat,wie immer, "sauber" drumherum und sich selbst damit rausgeredet ! Hier ein Beispiel,in dem der AfD-Abgeordnete Gottfried Curio Merkel nach ihrem Rücktrittstermin fragt ! Keine Datumsangaben seitens Merkel ! Überhaupt keine Antwort ! Auch erzählt Merkel.es hätte sich etwas verändert...ob aber positiv oder negativ und in welcher Intensität,bleibt offen ! Die AfD - Leute wussten,dass Merkel um den heißen Brei herumreden würde und nutzten die Gunst der "Stunde",Merkel endlich jenes an den Kopf zu werfen,was sich diese Charakter - und Rückgratlose Person sonst nicht anhört,da sie jedesmal den Saal verlässt,wenn ein AfD - Redner an der Reihe ist. Was in diesem Falle zum Leidwesen Merkel´s nicht möglich war ! "


"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kommentar schreiben 


[-]
Schnellantwort                        Wer nur schnell ein paar Zeilen eingeben will,ist hiermit gut beraten.
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


  • Editor
  • Editor

Spamschutz!
Sicherheitsfrage:
"Das Gegenteil von unten?"
Bitte die Antwort in die Textbox eintragen.Bitte nur Kleinbuchstaben!
Die Eingabe ist notwendig um automatisierte Beitragserstellungen zu vermeiden.


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Rothschild plante May und Merkel !? klartexter 0 31 08.08.2018 23:08
Letzter Beitrag: klartexter
  Orban spricht Klartext: Merkel hat nicht zu entscheiden, wer in Ungarn leben darf ! klartexter 0 34 29.07.2018 01:52
Letzter Beitrag: klartexter
  Seehofer und Merkel: Schattenboxen um die Zukunft ! klartexter 0 61 02.07.2018 15:29
Letzter Beitrag: klartexter
  Merkel: Von der mächigsten Frau der Welt zur meistgehassten Frau der Welt ! klartexter 0 83 01.07.2018 14:47
Letzter Beitrag: klartexter
  Legalisierung von Abtreibungen durch den Bundestag verhindern ! klartexter 0 52 29.06.2018 13:39
Letzter Beitrag: klartexter




Deutsche Übersetzung: MyBBoard.de, Powered byMyBB, © 2002-2018 MyBB Group.