V-Blog




Bundestagswahl 2017


Hallo und herzlich Willkommen bei www.verkehrt.eu!
Bei uns geht es um alles was so verkehrt läuft in diesem unseren Land.Hier könnt ihr eurem Ärger Luft machen, mit anderen diskutieren, Fehlverhalten anprangern, Mißstände publik machen oder einfach nur etwas Zeit totschlagen.Unten findet ihr die Rubriken.Für Tips und Anregungen sind wir immer offen,gerne könnt ihr uns diese via Kontakt-Link übermitteln.Bitte lest auch die Nutzungsbedingungen und die Systemvoraussetzung.Etwas(N)etiquette bitte. Wir wünschen euch viel Spass und gute Nerven.
Únantastbare Wuerde
Zu den Rubriken:

            Hier könnt ihr Euch Anmelden / Registrieren (Nutzungsinfo Nutzungshinweis:
Die Registrierung ist optional.Ihr könnt euch registrieren,müsst ihr aber nicht.Wenn ihr euch registrieren möchtet,müsst ihr nur einen Nickname und ein Passwort eingeben(keine Mail-Adresse) und eine kleine Frage beantworten(der Bots wegen).Ansonsten müsst ihr beim Posten nur eine kleine Frage beantworten(ebenfalls wegen der Bots).
)

 
Themenbewertung:
  • 11 Bewertungen - 2.18 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Baumstrukturmodus  Linearer Modus
Medien verschweigen die große Gefahr, die von genmanipuliertem Getreide ausgeht.
03.04.2014, 06:05
Beitrag #1
stop Medien verschweigen die große Gefahr, die von genmanipuliertem Getreide ausgeht.
Hallo,
auf genmanipuliertes-getreide-fhrt-zu habe ich eine erschreckende Nachricht gelesen. Ich kam dahin, weil ich eigentlich Informationen über Fracking, das anscheinend in Deutschland auch erlaubt werden soll, gesucht hatte. Wer's nicht kennt; Fracking ist, wenn man das Wasser aus dem Wasserhahn anzünden kann.

Zitat genmanipuliertes-getreide-fhrt-zu:
"Da die meisten Massenmedien wieder den Mantel des Schweigens über etwas, das uns alle betrifft, legen, liegt es wieder an unabhängigen Medien, auf etwas grundsätzliches hinzuweisen:
In einer Langzeit-Regierungsstudie der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Nahrungsmittelsicherheit, die dem Gesundheitsministerium unterstellt ist, wurde nachgewiesen, daß der Verzehr von genmanipuliertem Getreide zur Unfruchtbarkeit führt. Dem Agrar-Multi Monsanto ist es wenigstens dieses Mal nicht gelungen, eine Studie zu unterdrücken, die die angebliche Unbedenklichkeit genmanipulierter Nahrung in Frage stellt. Neben Unfruchtbarkeit führte die Verfütterung einer Monsanto-Genmais-Sorte an Testmäuse auch zu einer deutlichen Gewichtsverringerung, zu einer Schrumpfung der Organe und einer vervielfachten Erkrankungshäufigkeit.

Empfehlenswert hierzu sind die gut recherchierten Bücher „Saat der Zerstörung“ von William Engdahl und "Die Saat des Bösen" von Antonio Inacio Andrioli und Richard Fuchs.

Darin wird aufgezeigt, daß es sich hierbei keineswegs um Zufälle handelt, sondern das Monsanto absichtlich Getreidesorten genetisch verändert, so daß sie wie ein Spermizid wirken. Müßte man diese Vorgänge bei seinem furchtbaren Namen nennen: Eugenik. Das Ziel ist die langfristige Reduktion der Menschheit um 80% (!) auf ein für die Elite kontrollierbares Maß.

Monsanto steht damit leider nicht allein. Schon jetzt ist die durchschnittliche Spermienzahl bei den Bevölkerungen des Westens seit dem letzten halben Jahrhundert auf einen Bruchteil des ursprünglichen Wertes gesunken, wobei viele Faktoren eine Rolle spielen. Eine andere Branche, die zur zunehmenden Unfruchtbarkeit erheblich beigetragen hat und immer noch beiträgt, ist die Verwendung einer bestimmten Plastiksorte in fast allen Verpackungen und Folien, die ein weibliches Hormon imitiert. Es gibt hundert verschiedene Plastiksorten, aber man hat sich von allen Varianten für die beiden entschieden, die den menschlichen Hormonhaushalt stören.

Es ist nicht das erste Mal, daß Österreich eine Lanze für die Gesundheit und Wahrheit bricht: Die Universität Salzburg hatte in den letzten Monaten eine Studie veröffentlicht, welche die gesundheitliche Unbedenklichkeit von Handys und Mobilfunkmästen in Frage stellte und sich für deutlich niedrigere Strahlungsgrenzwerte ausgesprochen hatte."

Erschreckend, gelle!? Es wird oft gegen die fiese 1-Kind-Politik der VR China gewettert. Wenn man dadurch verhindert, dass sich schon nach wenigen Generationen die Bevölkerung gegenseitig die Haare vom Kopf fressen muss, finde ich das fürs große Ganze eher clever. Eine durchschnittliche Uroma in der VR China hatte mal um die 15 Geschwister aber nun nur noch höchstens ein Urenkelkind. Immerhin darf jedes verheiratete Paar wenigstens ein Kind haben. Nur wenn's entführt wird, ist das dann sehr dumm.

Auf alle Fälle finde ich so eine heimtückische Geburtenkontrolle durch manipulierte Nahrungsmittel und deren Verpackung viel schlimmer. So können viele Paare nämlich nicht mal nur ein einziges Kind haben. Zum Glück schweigen die Medien das Thema tot, damit wir uns nicht zu viele Gedanken machen müssen. Wie rücksichtsvoll!
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.04.2014, 21:51
Beitrag #2
RE: Medien verschweigen die große Gefahr, die von genmanipuliertem Getreide ausgeht.
Falls es jemanden interessiert, wer die Drecksau ist, der wir diese fiese Art der Geburtenkontrolle zu verdanken haben werden:

bill-gates-monsanto-und-eugenik-wie-einer-der-reichsten-maenner-der-welt-aktiv-die-uebernahme-der

Also Leute, keine Microsoft-Produkte kaufen!

Wer's trotzdem tut, unterstützt diese dreckige Art der Geburtenkontrolle.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.04.2014, 22:25
Beitrag #3
RE: Medien verschweigen die große Gefahr, die von genmanipuliertem Getreide ausgeht.
Auf
kann man sich noch eine interssante Dokumentation anschauen, die unter Anderem auch den Superimpfer Bill Gates anprangert.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kommentar schreiben 


[-]
Schnellantwort                        Wer nur schnell ein paar Zeilen eingeben will,ist hiermit gut beraten.
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


  • Editor
  • Editor

Spamschutz!
Sicherheitsfrage:
"Das Gegenteil von unten?"
Bitte die Antwort in die Textbox eintragen.Bitte nur Kleinbuchstaben!
Die Eingabe ist notwendig um automatisierte Beitragserstellungen zu vermeiden.





Deutsche Übersetzung: MyBBoard.de, Powered byMyBB, © 2002-2017 MyBB Group.