Gema-Gebühren an Kindergärten





Hallo und herzlich willkommen bei www.verkehrt.eu!
Bei uns geht es um alles was so verkehrt läuft in diesem unseren Land.Hier könnt ihr eurem Ärger Luft machen, mit anderen diskutieren, Fehlverhalten anprangern, Mißstände publik machen oder einfach nur etwas Zeit totschlagen.Unten findet ihr die Rubriken.Für Tipps und Anregungen sind wir immer offen,gerne könnt ihr uns diese via Kontakt-Link übermitteln.Bitte lest auch die Nutzungsbedingungen und die Systemvoraussetzung.Etwas(N)etiquette bitte. Wir wünschen euch viel Spaß und gute Nerven.
Únantastbare Wuerde
Zu den Rubriken:

            Hier könnt ihr Euch Anmelden / Registrieren (Nutzungsinfo Nutzungshinweis:
Die Registrierung ist optional.Ihr könnt euch registrieren,müsst ihr aber nicht.Wenn ihr euch registrieren möchtet,müsst ihr nur einen Nickname und ein Passwort eingeben(keine Mail-Adresse) und eine kleine Frage beantworten(der Bots wegen).Ansonsten müsst ihr beim Posten nur eine kleine Frage beantworten(ebenfalls wegen der Bots).
)

Das Jahr das uns den Frieden nahm.

Angie du Luder.

Tango der Verleugnung

Das Jahr das uns den Frieden nahm.

Angie du Luder.

Tango der Verleugnung.

 
Themenbewertung:
  • 25 Bewertungen - 2.08 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Baumstrukturmodus  Linearer Modus
Gema-Gebühren an Kindergärten
28.08.2012, 11:50
Beitrag #1
Gema-Gebühren an Kindergärten
Vor 'nem Jahr ungefähr, ging das durch die Medien. Also das Kindergärten Gemagebühren abführen müssen, wenn mit den Kindern Volkslieder gesungen werden.

Ich weiß nicht, was daraus geworden ist, hoffe aber, dass dieses Vorhaben verworfen wurde, denn konsequenterweise müssten Volkslieder dann in Eigentum-von-Gema-Lieder umgenannt werden.

Vielleicht müsste die Lieder auch dementsprechend an die Gema angepasst werden. Aus "Alle meine Entchen, schwimmen auf dem See ...", wird dann "Alle unsre Lieder, gehören heut' der Gema. Köpfchen unter Wasser, wer das Geld nicht zahlt".
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.09.2012, 01:31 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.10.2017 21:40 von klartexter.)
Beitrag #2
RE: Gema-Gebühren an Kindergärten
Das ist unglaublich was in diesem Land vor sich geht.Nicht nur in Kindergärten,sondern überall wo alte Volkslieder gesungen werden,wollen diese Raubritter abzocken.Die haben doch nen nassen Keks im Sack.Die Leute,die diese Lieder geschrieben haben,sind längst tot und bekommen davon mit Sicherheit keinen müden Cent.Genauso wenig ihre Nachkommen.Jetzt gehören die Rechte an diesen Liedern automatisch der Gema? Und der Staat spielt wieder schön mit.Aber in einem Land in dem Bundeskanzler rausgeboxt werden weil sie was drauf haben und Präsidenten zurücktreten müssen weil sie die Wahrheit sagen,wundert mich überhaupt nichts mehr.

Das ist meine persönliche Meinung.

MfG
Der Klartexter Angry

"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.10.2017, 20:55
Beitrag #3
RE: Gema-Gebühren an Kindergärten
Bis 74 Jahre nach dem Tod des Autors sind Musikwerke urheberrechtlich geschützt, danach nicht mehr. Die Gema darf das Geld dafür auch nicht behalten, sondern kümmert sich darum, dass die Urheber Ihre Vergütung bekommen. Wenn Werke gemeinfrei sind kommt das Geld bei der Gema in einen Topf und wird unter allen Autoren aufgeteilt.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.10.2017, 20:57
Beitrag #4
RE: Gema-Gebühren an Kindergärten
Es gibt aber auch Gemafreie Musik, da darf die Gema nicht kassieren. Aber das geht als Konsument entweder nur pauschal oder evtl auch gar nicht, es würde auf jeden Fall bedeuten, ausschließlich nur noch Gemafreie Musik spielen/singen zu dürfen. Viele Grüße Smile
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.10.2017, 00:30
Beitrag #5
RE: Gema-Gebühren an Kindergärten
Das ist ja alles gut und schön...oder auch nicht. Aber woher nimmt sich dieser selbsternannte Gebührenwächter das Recht dazu ? Da könnte ich genauso sagen:" Hach...dieser oder jener Komponist ist jetzt seit 74 Jahren tot,jetzt gehört sein Werk mir,weil ich ich als erster Besitzansprüche gestellt habe. Oder wie oder was ? Es ist einfach eine Sauerei. Auch wenn der "Gesetzgeber" da mitspielt,so bleibt es dennoch unmoralisch !
Der Klartexter

"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kommentar schreiben 


[-]
Schnellantwort                        Wer nur schnell ein paar Zeilen eingeben will,ist hiermit gut beraten.
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


  • Editor
  • Editor

Spamschutz!
Sicherheitsfrage:
"Das Gegenteil von unten?"
Bitte die Antwort in die Textbox eintragen.Bitte nur Kleinbuchstaben!
Die Eingabe ist notwendig um automatisierte Beitragserstellungen zu vermeiden.


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Gelsenkirchen: Städtischer Kindergarten betreibt Islam-Propaganda ! klartexter 0 73 21.06.2018 19:04
Letzter Beitrag: klartexter




Deutsche Übersetzung: MyBBoard.de, Powered byMyBB, © 2002-2018 MyBB Group.