Einfach irre: Wer schlecht mit Flüchtlingen umgeht, kriegt´s zurück !





Hallo und herzlich willkommen bei www.verkehrt.eu!
Bei uns geht es um alles was so verkehrt läuft in diesem unseren Land.Hier könnt ihr eurem Ärger Luft machen, mit anderen diskutieren, Fehlverhalten anprangern, Mißstände publik machen oder einfach nur etwas Zeit totschlagen.Unten findet ihr die Rubriken.Für Tipps und Anregungen sind wir immer offen,gerne könnt ihr uns diese via Kontakt-Link übermitteln.Bitte lest auch die Nutzungsbedingungen und die Systemvoraussetzung.Etwas(N)etiquette bitte. Wir wünschen euch viel Spaß und gute Nerven.
Únantastbare Wuerde
Zu den Rubriken:

            Hier könnt ihr Euch Anmelden / Registrieren (Nutzungsinfo Nutzungshinweis:
Die Registrierung ist optional.Ihr könnt euch registrieren,müsst ihr aber nicht.Wenn ihr euch registrieren möchtet,müsst ihr nur einen Nickname und ein Passwort eingeben(keine Mail-Adresse) und eine kleine Frage beantworten(der Bots wegen).Ansonsten müsst ihr beim Posten nur eine kleine Frage beantworten(ebenfalls wegen der Bots).
)

 
Themenbewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Baumstrukturmodus  Linearer Modus
Einfach irre: Wer schlecht mit Flüchtlingen umgeht, kriegt´s zurück !
28.04.2018, 10:32
Beitrag #1
Einfach irre: Wer schlecht mit Flüchtlingen umgeht, kriegt´s zurück !
[Bild: pfeiffer.jpg?resize=696%2C501&ssl=1]
Christian Pfeiffer (Bild: Christian Pfeiffer: © Superbass / CC BY-SA 4.0; Blut: shutterstock.com)

Einfach irre: „Liebe zahlt sich aus“ – Wer schlecht mit Flüchtlingen umgeht, kriegt´s zurück

Österreich/Linz – Ideologie oder Altersstarrsinn? Diese Frage stellt sich bei Christian Pfeiffer – „Kriminologe“ und ehemaliger niedersächsicher SPD-Justizminister – nicht zum ersten Mal. Aktuell postuliert der Dauergast in Plapperrunden beim österreichischen Nachbarn: „Wer schlecht mit Flüchtlingen umgeht, kriegt’s zurück!“

Der grüne, österreichische Integrationslandesrat Rudi Anschober hat den mehr als umstrittenen Kriminologen und ehemaligen niedersächsischen SPD-Justizminisiter Christian Pfeiffer eingeladen. In Linz durfte der Ex-Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen „Entwarnung“ geben, was den Kriminalitätsanstieg in Deutschland betrifft.

Diesen Menschen „kommunikativ gegenübertreten und eine Perspektive geben“

Einmal mehr behauptet der 78-jährige SPD-ler, dass die Kriminalität in Deutschland sinke aber die dumpen Deutschen sich eine erhöhte Bedrohungslage einbilden würden. Dass die Kriminalität zwischen 2014 und 2016 drastisch angestiegen sei, sei doch normal, wenn man sich die „Alters- und Geschlechtsstruktur“ der Migranten genauer betrachte, so Pfeiffer. Der längst auf den Alterssitz gehörende Pfeiffer räumt laut dem Wochenblick ein, dass unter den Migranten überproportional viele Männer im Alter von 14-30 Jahren vertreten seien. Diese zählen in der Forschung als Risikogruppe und würden schneller straffällig werden als andere. Zudem bestätigte der Berufsrelativierer, dass stark angestiegenen Delikte wie Mord, Totschlag oder Vergewaltigung meist von Wirtschaftsmigranten aus Nordafrika begangen werden.

Und genau dort müsse man die Ursachen suchen. Habe man die dann gefunden, müsse man diesen Menschen „kommunikativ gegenübertreten und eine Perspektive geben. Ein autoritäres Auftreten wäre gegenüber diesen Menschen der falsche Weg“, so der SPD-Mann Pfeiffer.

„Wer schlecht mit den Flüchtlingen umgeht, wer ihre Chancen reduziert, kriegt’s zurück.“

Da stimmt der grüne Integrationspolitiker Anschober seinem roten Genossen zu und merkt an: „Durch erfolgreich Integration könne eine falsche Entwicklungen bereits im vorhinein eingedämmt werden. „Integration lohnt sich!“, da ist sich der grüne Landesrat sicher. Der grüne Politiker betonte zudem, dass man Migranten mit negativem Asylbescheid mindestens die Chance gegeben müsse, „mit erhobenen Haupt“ in die Heimat zurückzukehren.

Landesrat Anschober und Prof. Dr. Pfeiffer sind sich da völlig einig: Wer bei der Intergration spart, schieße sich selbst ins Knie. Pfeiffer, dem man spätestens hier Altersstarrsinn unterstellen könnte, ist sich sicher: „Wer schlecht mit den Flüchtlingen umgeht, wer ihre Chancen reduziert, kriegt’s zurück.“ Das sei menschlich. (SB)

Quelle: https://www.journalistenwatch.com/2018/0...s-zurueck/

Meine persönliche Meinung dazu:" Dieser Pfeiffer hat doch nen nassen Keks im Sack ! Davon abgesehen,dass bisher abgestritten wurde dass die meisten der "Flüchtlinge" Wirtschaftsmigranten" und in der Regel junge Männer sind,sollen wir jetzt diesen illegalen Schmarotzern auch noch Zucker in den Arsch blasen ! Noch dazu,wenn sie Straffällig werden ! Jouwatch schreibt "Altersstarrsinn"...ich würde sagen:"Altersschwachsinn" ! Dieser Bursche ist doch hochgradig senil und gehört in die "Geschlossene" !
Der Klartexter

"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kommentar schreiben 


[-]
Schnellantwort                        Wer nur schnell ein paar Zeilen eingeben will,ist hiermit gut beraten.
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


  • Editor
  • Editor

Spamschutz!
Sicherheitsfrage:
"Das Gegenteil von unten?"
Bitte die Antwort in die Textbox eintragen.Bitte nur Kleinbuchstaben!
Die Eingabe ist notwendig um automatisierte Beitragserstellungen zu vermeiden.


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Irre: Maas holt Tausende Afrikaner von Israel nach Deutschland ! klartexter 0 84 02.04.2018 18:53
Letzter Beitrag: klartexter
  Verfassungswidrige Einwanderung von Flüchtlingen nach Deutschland klartexter 0 1.055 28.01.2017 14:36
Letzter Beitrag: klartexter
  Zehntausende Asylbewerber kehren freiwillig in Heimat zurück klartexter 0 917 28.12.2016 14:22
Letzter Beitrag: klartexter
  Angela Merkel: "Seien sie einfach froh, dass sie frei ihre Meinung sagen dürfen!" klartexter 0 2.241 07.03.2014 15:16
Letzter Beitrag: klartexter




Deutsche Übersetzung: MyBBoard.de, Powered byMyBB, © 2002-2018 MyBB Group.