Hallo und herzlich willkommen bei www.verkehrt.eu!
Bei uns geht es um alles was so verkehrt läuft in diesem unseren Land.Hier könnt ihr eurem Ärger Luft machen, mit anderen diskutieren, Fehlverhalten anprangern, Mißstände publik machen oder einfach nur etwas Zeit totschlagen.Unten findet ihr die Rubriken.Für Tipps und Anregungen sind wir immer offen,gerne könnt ihr uns diese via Kontakt-Link übermitteln.Bitte lest auch die Nutzungsbedingungen und die Systemvoraussetzung.Etwas(N)etiquette bitte. Wir wünschen euch viel Spaß und gute Nerven.
Únantastbare Wuerde
Zu den Rubriken:

            Hier könnt ihr Euch Anmelden / Registrieren (Nutzungsinfo Nutzungshinweis:
Die Registrierung ist optional.Ihr könnt euch registrieren,müsst ihr aber nicht.Wenn ihr euch registrieren möchtet,müsst ihr nur einen Nickname und ein Passwort eingeben(keine Mail-Adresse) und eine kleine Frage beantworten(der Bots wegen).Ansonsten müsst ihr beim Posten nur eine kleine Frage beantworten(ebenfalls wegen der Bots).
)

 
Themenbewertung:
  • 2 Bewertungen - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Baumstrukturmodus  Linearer Modus
Bayrische Wohltätigkeitsparty „Negerball“ wird umbenannt
22.02.2017, 21:16 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.02.2017 21:18 von klartexter.)
Beitrag #1
Bayrische Wohltätigkeitsparty „Negerball“ wird umbenannt
Ein Benefizball, dessen Erlöse Menschen in Afrika helfen, soll nun nach Rassismusvorwürfen und Facebook-Sanktionen umbenannt werden. Dies teilte in einem Interview für den Bayerischen Rundfunk der Cheforganisator und Sprecher der Eine-Welt-Initiative "KiRiKi", Klaus Lesche, mit.

Eine denkbare Alternative für die seit 36 Jahren in Raindorf bei Kirchberg im Wald für die Entwicklungshilfe veranstaltete Faschingsparty könnte „Negaball“ werden oder auch ein ganz anderer Name, so Lesche.

[Bild: C5LUk-wXAAEiNfI.jpg]

Der "Negerball", ein Faschingsball in Niederbayern, hat wg des Namens für Unruhe gesorgt. Nun wird er wohl umbenannt

Zuvor hatte es im Facebook eine große Debatte über den Namen der Veranstaltung gegeben, die am Samstag mit Erfolg und großen Einnahmen stattgefunden hatte.

Nachdem der "Negerball"- Facebook-Account einen ganzen Monat lang aktiv gewesen ist, hatte eine Frau aus Deggendorf die Seite bei Facebook als missbräuchlich gemeldet. Obwohl die Mehrheit der User unter einem Eintrag des Accounts den Namen verteidigten, da er ja gar nicht rassistisch gemeint sei, sondern ganz im Gegenteil schwarzhäutigen Menschen in Afrika helfe, reagierte Facebook kurze Zeit danach und löschte den Account.





Quelle: https://de.sputniknews.com/gesellschaft/...nt-bayern/

"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.02.2017, 21:47 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.02.2017 21:51 von klartexter.)
Beitrag #2
Fortsetzung: Bayrische Wohltätigkeitsparty „Negerball“ wird umbenannt
In Niederbayern socht ma Neger

von Thorsten Brückner

[Bild: 82728954-860x360-1487603307.jpg]
Trachtenumzug am Gäubodenfest: Kein Ort für politische Korrektheit Foto: picture alliance/ dpa

In Niederbayern ist die Welt noch in Ordnung. Grüne Sprech- und Denkverbote haben es schwer im bayerischen Südosten. Statt politischer Korrektheit gilt hier noch das Gesetz des Stammtisches. Und spätestens nach dem dritten Weißbier nennt man zwischen Kehlheim und Passau die Dinge beim Namen. Wer noch mit dem Auto nach Hause fahren muß, trinkt da schon mal einen „Neger“ ­– ein Mischgetränk aus Weizen und Cola.

Auch der Name des schwachalkoholischen Getränks stand 2009 schon mal kurzzeitig auf der Abschußliste, als der damalige Wirtschaftsminister Martin Zeil von der FDP den Hotel- und Gaststättenverband im Freistaat aufforderte, den umstrittenen Begriff von den Speisekarten zu streichen. Zumindest in den Köpfen der Bayern sind solche Umbenennungsversuche jedoch bisher genauso erfolglos geblieben wie Zeils Partei.

Hintergrund: Hilfe für Afrika

Ausgerechnet an jenem unter liberalen Stadtbewohnern als rassistisch verpönten Ausdruck für Menschen schwarzer Hautfarbe hat sich in Raindorf im Bayerischen Wald nun aber ein Streit entzündet. Eine Frau aus Deggendorf hatte sich über den dort seit mehreren Jahrzehnten stattfindenden „Negerball“ beschwert. Dabei handelt es sich um einen Benefiz-Faschingsball, bei dem Gelder für die Afrika-Hilfe dreier katholischer Dorfpfarreien aus der Gegend gesammelt werden.

Ursprünglich hieß die Faschingsveranstaltung: Jugend tanzt für Afrika. Zu sperrig, zu altbacken, dachten sich wohl damals die Jugendlichen am Ort, die dem Ball seinen heute gebräuchlichen Namen gaben. Guter Zweck hin, guter Zweck her: Facebook ließ sich jedenfalls nicht lange bitten und löschte die Seite mit der Einladung zu der Wohltätigkeitsveranstaltung kurzerhand.

Für die freiwilligen Helfer aber kein Grund, sich einschüchtern zu lassen. Schnell war eine neue Facebook-Seite ins Leben gerufen: Negaball – was der bayerischen Aussprache des Wortes ohnehin näher kommt. „Nega ist ja kein Schimpfwort, deswegen kann die Seite auch von Facebook nicht mehr gelöscht werden“, erklärte ein jugendliches Mitglied des Organisationsteams mit schelmischem Grinsen dem Bayerischen Rundfunk.

Virtuelles Kopfschütteln auf Facebook

Die Reaktionen in dem sozialen Netzwerk waren eindeutig: „Mir song scho oiwei Neger zu an Neger und ham uns nu nia wos schlimms dabei denkt. Ja wo samma denn, Kruzitürken!“, schrieb ein Nutzer auf der Seite der Kreisvorsitzenden der Deggendorfer Linkspartei, Yenni Kellermann, die die „rassistische Namensgebung“ kritisiert hatte. Ein weiterer Kommentator meinte: „An alle, denen die ostbayrische Seele fremd ist, wir sind direkt und meinen es auch so.“ Diplomatisch versöhnlich war die Reaktion des Regener Kreisverbands der Bayernpartei: „De Veranstaltung hod agrat an guadn Zweck. Lossds den Nam und guad is.“

Quelle: https://jungefreiheit.de/kultur/gesellsc...-ma-neger/

Meine persönliche Meinung dazu:" Da sieht man doch mal wieder,wie Hirnverbrannt diese "linken"
Weiber sind ! Auf der einen Seite wollen sie "ihren" armen Nafris..äähhh.....Sorry....helfen und auf der anderen Seite torpedieren sie Helfer ! Nur wegen ein paar Wörter,die Jahrzehntelang benutzt wurden,ohne daß es jemanden gestört hätte ! Aber in diesem Links-Grünen Altweiber-und-Schwuchtel-Land braucht einem ja gar nichts mehr zu wundern ! Bei mir Zuhause sagt man "Neescher" oder "Schneebällsche" !
Und das wird wohl auch so bleiben. Der Sarotti-Mohr ist schon weg. Die 10 kleinen Negerlein auch.
Jim Knopf wollten sie auch schon an den Kragen. Was in diesem Land los ist,geht auf keine Kuhhaut mehr !
Ich persönlich tendiere ja zu "Schneeger" als offizielle Bezeichnung ! "
Der Klartexter
[Bild: schneeger2.png]

"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kommentar schreiben 


[-]
Schnellantwort                        Wer nur schnell ein paar Zeilen eingeben will,ist hiermit gut beraten.
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


  • Editor
  • Editor

Spamschutz!
Sicherheitsfrage:
"Das Gegenteil von unten?"
Bitte die Antwort in die Textbox eintragen.Bitte nur Kleinbuchstaben!
Die Eingabe ist notwendig um automatisierte Beitragserstellungen zu vermeiden.


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Mord in Kandel: FB-Nutzer schreibt sich seine „Wut aus dem Leib“ und wird gesperrt klartexter 0 112 30.12.2017 23:33
Letzter Beitrag: klartexter
  Freiburg: Eine idyllische Stadt wird zur No-go-Area klartexter 0 423 24.11.2016 19:58
Letzter Beitrag: klartexter




Deutsche Übersetzung: MyBBoard.de, Powered byMyBB, © 2002-2018 MyBB Group.