Australischer Imam redet Klartext zum Islamterror





Hallo und herzlich willkommen bei www.verkehrt.eu!
Bei uns geht es um alles was so verkehrt läuft in diesem unseren Land.Hier könnt ihr eurem Ärger Luft machen, mit anderen diskutieren, Fehlverhalten anprangern, Mißstände publik machen oder einfach nur etwas Zeit totschlagen.Unten findet ihr die Rubriken.Für Tipps und Anregungen sind wir immer offen,gerne könnt ihr uns diese via Kontakt-Link übermitteln.Bitte lest auch die Nutzungsbedingungen und die Systemvoraussetzung.Etwas(N)etiquette bitte. Wir wünschen euch viel Spaß und gute Nerven.
Únantastbare Wuerde
Zu den Rubriken:

            Hier könnt ihr Euch Anmelden / Registrieren (Nutzungsinfo Nutzungshinweis:
Die Registrierung ist optional.Ihr könnt euch registrieren,müsst ihr aber nicht.Wenn ihr euch registrieren möchtet,müsst ihr nur einen Nickname und ein Passwort eingeben(keine Mail-Adresse) und eine kleine Frage beantworten(der Bots wegen).Ansonsten müsst ihr beim Posten nur eine kleine Frage beantworten(ebenfalls wegen der Bots).
)

 
Themenbewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Baumstrukturmodus  Linearer Modus
Australischer Imam redet Klartext zum Islamterror
05.06.2017, 13:06
Beitrag #1
Australischer Imam redet Klartext zum Islamterror
"Dies passiert wegen der Bücher, die wir haben"





Es passt irgendwie zu Pfingsten, wenn dieser Tage ein australischer Imam plötzlich so offenherzig über all die negativen Seiten seines Glaubens redet, als sei der Heilige Geist über ihn gekommen. Mohammad Tawhidi, selbst ernannter „Friedensimam“, redet in einer Fernsehsendung (siehe Video) nach den Anschlägen von Manchester so deutlich Klartext, dass dem zweiten Muslim und dem Moderator buchstäblich die Kinnladen herunterfallen.

Tawhidi, Vertreter der “Islamic Association of South Australia”, wirft zu Beginn die Frage auf, warum sich junge Menschen bereits nach wenigen Besuchen in einer Moschee so sehr radikalisieren können, dass sie wahllos Menschen töten oder den Kontakt zum IS suchen, anstatt zusammen auszugehen und Spaß zu haben, wie es sein sollte. Seine Antwort, ab Minute 1:12 lautet:

Dies passiert wegen der Bücher, die wir haben, wegen der islamischen Schriften, die wir haben. Sie bringen („push“) die muslimischen Jugendlichen dazu zu glauben: ‚Wenn du da rausgehst und den Ungläubigen tötest, dann ist das der Weg, wie du das Paradies erreichen wirst.’

Der Moderator will wissen, was die ‚moderaten’ Geistlichen wie Tawhidi dagegen tun können. Tawhidi:

Nun, es ist ziemlich schwer, ein friedlicher moderater Mensch zu sein in einer Gesellschaft, die von extremistischen Muslimen befallen ist. Ich werde diese Tatsache nicht unterschlagen. Wir haben eine sehr große Anzahl von Muslimen, die Extremisten sind, sogar in Australien. Und wir sehen sie, wie sie in den Sydney-Unruhen auftauchen und wir sehen sie, wie sie die Polizei angreifen…

Moderator:

Also wir hier sind befallen von radikalen religiösen Führern in Australien?!

Tawhidi:

Ja, von Geistlichen und von den Anhängern genauso. Ich habe das vielen Regierungsstellen gesagt und ich würde Ihnen gerne etwas zeigen: Das hier habe ich vor zwei Tagen gekauft, in einem Geschäft in Melbourne. Das ist die Flagge von Al-Qaida. Diese Aufkleber werden verkauft für ein paar Dollar. Sie haben sie auf ihren Windschutzscheiben, sie haben sie überall… Ich weiß natürlich, dass man diese Sachen überall erhalten kann, sogar online, im Internet. Aber wenn man Geschäfte hat, die ganz offen diese Gegenstände verkaufen, […] die so eine Dschihad-Atmosphäre für die Jugendlichen erzeugen, die sie auf ihre Autos kleben können, statt Aufkleber, die …

Moderator:

Meinen Sie, unsere Regierungsstellen sollten mehr Macht haben, um solche radikalen Geistlichen loszuwerden?

Tawhidi:

Ich glaube, unsere Regierungsstellen haben die Situation falsch verstanden. Sie haben gute Beziehungen zur muslimischen Gemeinschaft. Aber wenn man gute Verhältnisse zur muslimischen Gemeinschaft hat, bedeutet das nicht notwendigerweise, dass man sie kontrolliert und dass man einen lang vorbereiteten Angriff verhindern kann.

Der nun angesprochene Dr. Jamal Rifi, zu Beginn vorgestellt als „Prominenter Vertreter in Sydneys libanesischer muslimischer Gemeinschaft“, streitet die Ausführungen seines Vorredners ab („Ich weiß nicht, woher er alle diese Informationen haben will“) und hebt hervor, dass die muslimischen Schriften schon hunderte von Jahren existierten und nicht zu Gewalt oder Terrorakten geführt hätten. Das wäre nur eine Ideologie des so genannten Islamischen Staates. Er sehe sich als Teil Australiens, das die Anschläge verurteile, ebenso wie der Großmufti der Muslime.

Tawhidi (4:35):

Ich stimme nicht zu. Wir haben eine Situation, in der kein Monat vorübergeht, wo nicht irgendwo auf der Welt ein terroristischer Anschlag passiert. Für die letzten 1400 Jahre haben wir eine Religion des Krieges gehabt. Genau das ist es, was wir gehabt haben. Das ist keine Sache, die wir uns einbilden. Das sind Tatsachen. Wir hatten viele Kriege. Wie hat sich denn der Islam verbeitet von Saudi-Arabien bis hin nach Indonesien oder Bosnien? Alles verbreitet durch das Schwert. Wir hatten viele Kriege. Und wenn dann jemand kommt und sagt: ‚Diese islamischen Schriften haben damit nichts zu tun …’ Ich meine, das ist gegen die Tatsachen, das ist nicht wahr. Die islamischen Schriften sind genau das: Die Menschen anzutreiben, die Ungläubigen zu köpfen.

Als er dann noch die These aufstellt, die Manchester-Mörder befänden sich in Übereinstimmung mit dem “Propheten“ Mohammed, eskaliert die Diskussion, beide Muslime werfen sich Lügen vor (und einer lügt tatsächlich wie gedruckt).

Dass Tawhidi bei solchen Ansichten mit Angriffen und Todesdrohungen leben muss, versteht sich fast von selbst. Während wir im Christentum zu Pfingsten an das klare Wort erinnern, das die Frohe Botschaft verkündet, gilt für die „Religion des Friedens“ das erbärmliche ordinäre Motto: ‚Wer den Islam als gewalttätig bezeichnet, kriegt was auf die Schnauze!“

Quelle: http://www.pi-news.net/australischer-ima...lamterror/

"Wenn Unrecht Gesetz wird,wird Rebellion Pflicht."
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kommentar schreiben 


[-]
Schnellantwort                        Wer nur schnell ein paar Zeilen eingeben will,ist hiermit gut beraten.
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


  • Editor
  • Editor

Spamschutz!
Sicherheitsfrage:
"Das Gegenteil von unten?"
Bitte die Antwort in die Textbox eintragen.Bitte nur Kleinbuchstaben!
Die Eingabe ist notwendig um automatisierte Beitragserstellungen zu vermeiden.


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  London: CNN inszeniert Moslemdemo gegen den Islamterror klartexter 0 360 05.06.2017 11:13
Letzter Beitrag: klartexter




Deutsche Übersetzung: MyBBoard.de, Powered byMyBB, © 2002-2018 MyBB Group.